Hans, ein Liliputaner, tritt in einem kleinen Zirkus auf. Er ist mit einem Mädchen seiner Statur verlobt, fühlt sich aber zu Cleopatra, einer Trapezkünstlerin, hingezogen. Cleopatra, in Wirklichkeit die Geliebte des Athleten Hercules, spielt eine Weile lang mit Hans ein grausames und für sie belustigendes Spiel - bis sie entdeckt, dass er über finanzielle Rücklagen verfügt. Daraufhin fasst sie mit Hercules den Plan, Hans zu heiraten und ihn dann zu vergiften, um sich seines Geldes zu bemächtigen. Bei der Hochzeitszeremonie kann sie jedoch ihren Abscheu und ihr Entsetzen nicht verbergen. Endlich erkennen die Freaks (wörtlich: die Missgebildeten) die Wahrheit und tun sich zusammen, um Hans zu schützen und Rache zu üben. Ihre Methode ist fürchterlich...

Dieses Meisterwerk ist sicherlich der ungewöhnlichste, verstörendste und gleichsam legendärste Film des Horrorgenres. Denn hier wurde keine Maske eingesetzt: die monströsen Gestalten sind alle echt! Seinerzeit liefen die Kritiker Sturm gegen den Film, und es kam tatsächlich zur Zensur und in Großbritannien sogar zu einem gänzlichen Verbot. Erst in den Sechzigerjahren feierte der Film seine Wiederentdeckung.