Um den lästigen Zugriffen der Menschen zu entkommen, hat Ober-Vampir Dracula in Transsilvanien ein Hotel für alle Monster dieser Welt errichtet. Hinter einem fürwahr fürchterlichen Wald können Monster samt Familien ungestört ihre Urlaubsträume ausleben. Als Dracula an einem Wochenende den 121. Geburtstag seiner Tochter feiern will und Frankensteins Monster, die Mumie, den Unsichtbaren, Werewölfe & Co eingeladen hat, stolpert ihm der Menschenjunge Mavis vor die Füße. Um keine Panik zu verursachen, gibt er den Jungen kurzerhand als Monster aus. Dumm nur, dass seine Tochter Gefallen an Mavis findet ...

Leider gehen hier oft viele Anspielungen an klassische Monsterfilme im chaotischen Getümmel unter. So kommt das Ganze viel zu lärmig daher und dürfte in einigen Haushalten nach dem Kinobesuch den Ritalin-Bedarf deutlich erhöhen. Die Animation und einige Gags können sich aber durchaus sehen lassen.



Foto: Sony