Der englischstämmige P.K. verliert als kleines Kind in den Dreißigerjahren seine Eltern und wächst in einem Internat auf. Dort bekommt er bald den Hass der weißen Südafrikaner auf die Engländer zu spüren. Aber P.K. lernt sich zu wehren. Er beginnt zu boxen und setzt sich für die Rechte der Schwarzen ein...

1992 verfilmte Regisseur John G. Avildsen den teilweise autobiografischen Roman des in Südafrika geborenen Autors Bryce Courtenay als Antirassismus-Drama.