Der schwule Schauspieler Jeffrey ist mal wieder arbeitslos und jobbt als Kellner. Nach einigen Beziehungskatastrophen hat er sich geschworen: nie wieder Sex! Natürlich trifft er prompt einen gewissen Steve, einen echten Traummann, und verliebt sich. Doch Steve ist HIV-positiv. Erst durch den Rat eines verstorbenen Freundes, der aus dem Jenseits zu ihm spricht, bemerkt Jeffrey, dass es keinen Sinn hat, sich blindlings an das Leben zu klammern, wenn man sich dabei allen Freuden verweigert.

Christopher Ashley gelang mit dieser Komödie über ein todernstes Thema ein Film ohne falsche Weinerlichkeit. Der Stoff basiert auf einem erfolgreichen Broadway-Theaterstück, was der manchmal statischen Inszenierung auch anzumerken ist. Doch das ist kein Mangel angesichts der hohen Gag-Dichte. "Raumschiff-Enterprise"-Kommandant Jean-Luc Picard alias Patrick Stewart ist hier einmal in einer ganz anderen Rolle als sonst zu sehen.