Wyoming 1875: Der junge Steve Miller rettet dem mächtigen Pferdezüchter Jeremy Rodack (James Cagney, Foto, mit Irene Papas) nach einem Überfall das Leben. Rodack belohnt ihn mit einem Job auf seiner Ranch. Steve bewundert den couragierten Vieh-Baron, doch bald lernt er auch seine dunkle Seite kennen. Auf seinem Land übt Rodack Selbstjustiz und lässst Pferdediebe hängen. Unter Rodacks harter Schale steckt jedoch ein nüchterner Pionier, der fernab der Zivilisation seine Ranch vor der Anarchie bewahren will. Er behandelt seine Frau, die Ex-Barsängerin Jocasta Constantine mit Respekt. Sie ist indes von Rodacks Methoden angewidert und freundet sich mit dem sensiblen Steve an ...

Nach einer Erzählung von Jack Schaefer drehte Regisseur Robert Wise ("Der Tag, an dem die Erde stillstand", "Andromeda - Tödlicher Staub aus dem All") diesen Westernklassiker, in dem James Cagney als skrupelloser Patriarch überzeugt. Robert Wise gelang ein psychologisch packendes Bild vom Leben im "alten Westen". In einem ihrer wenigen US-Filme verkörpert Irene Papas die energische Jo.

Foto: Degeto Film Frankfurt