Loretta Webb, Tochter einer bettelarmen, kinderreichen Bergmannsfamilie, ist noch keine 14 Jahre alt, als sie den jungen Doolittle Lynn heiratet. Sechs Jahre später drängt ihr Mann sie zu einer Karriere als Sängerin. Loretta wird zum gefeierten Country-Star, doch ihre Ehe droht am Ruhm zu zerbrechen...

Eine genaue Milieustudie mit gekonnten Darstellungen und guter Fotografie machen den Film auch für Country-Music-Hasser sehenswert. Michael Apted verfilmte die Geschichte des authentischen Country-Stars Loretta Lynn durchaus im vertrauten Rahmen amerikanischer Starbiographien, dabei gelang es ihm jedoch, weitgehende Authentizität zu erreichen. Robert Altmans "Nashville"-Film aus dem Jahr 1974 war eine sarkastische Abrechnung mit der Verlogenheit des Showbusineß, sein Nashville ist ein Alptraum, der die Menschen zerstört und in Gewalt explodiert. Michael Apted dagegen formulierte seine Kritik eher indirekt auf der musikalischen Ebene. Von Auftritt zu Auftritt wird die Musik kommerzieller. In Sissy Spacek hatte Apted die ideale Besetzung für die Rolle der Loretta Lynn gefunden. Sie gewann zu Recht den Oscar als beste Hauptdarstellerin; Drehbuch, Kamera, Ton, Schnitt und Ausstattung wurden nominiert.