Während die Sängerin Gerda Bachmann auf der Bühne als Butterfly Abschied von ihrem Kind nimmt, ist ihr Mann Herbert mit dem fünfjährigen Robert zu Besuch bei seinen Eltern. Herbert und Gerda leben in Scheidung. Beide lieben ihren Sohn, beide wollen das Sorgerecht für Robert. Das führt zu harten Auseinandersetzungen. Dann tritt eine Situation ein, die den Streit um das Kind zu beenden scheint. Doch in der Folgezeit erlebt Gerda Bachmann merkwürdige Dinge, die ihre Nerven bis zum Zerreißen belasten. Rainer Bär drehte diesen Psycho-Krimi mit sicherem Gespür für wirkungsvolle Spannung.