Dem sibirischen Mönch Grigorij Rasputin erscheint die heilige Jungfrau Maria und weist ihn an nach St. Petersburg zu gehen. Dort ist die seltsame Erscheinung bald Stadtgespräch, zumal Rasputin über ungewöhnliche Heilkünste verfügt. Deshalb wird er auch an den Zarenhof gerufen, um den an der Bluter-Krankheit leidenen Zarewitsch Alexej zu helfen. Da sich der Junge rascht erholt genießt Rasputin bald das Vertrauen der Zarin - trotz seines ausschweifenden Lebenswandels. Dadurch macht sich der Mönch aber auch viele Feinde...

Dank der großartigen Darsteller keine gepflegte Langeweile, sondern die packende Aufarbeitung der russischen Geschichte. Besonders gut: Alan Rickman zwischen Genie und Wahnsinn. Er bekam für seine Darstellung einen Golden Globe.