Die Sechzigerjahre im 19. Jahrhundert: Die venezianische Gräfin Livia verliebt sich hoffnungslos in den österreichschen Offizier Franz Mahler, obwohl dies ihr vaterländischen Überzeugung entgegen steht. Doch ihre Liebe steht unter keinem guten Stern ...

Der große italienische Regisseur Luchino Visconti schuf mit diesem brillanten Historienepos Kinounterhaltung vom Feinsten. Nach der gleichnamigen Erzählung von Camillo Boito um die Liebesirrungen und -wirrungen am Vorabend der italienischen Befreiungskriege zeichnet Visconti gleichzeitig das Bild einer untergehenden Epoche. In der männlichen Hauptrolle ist Farley Granger zu sehen, der jüngere Bruder des Hollywood-Stars Stewart Granger.