Mexiko, 1916: Der wegen Feigheit degradierte Major Thorn soll fünf für eine Tapferkeitsmedaille vorgeschlagene Offiziere und eine Gefangene durch Feindesland nach Cordura führen. Doch während des qualvollen Wüstenmarsches offenbaren die angeblichen Helden ihr wahres Gesicht ...

Ein Mix aus Western und Abenteuer von Regisseur Robert Rossen ("Alexander der Große", "Haie der Großstadt") mit Hollywood-Star Gary Cooper in einer seiner letzten Rollen. Nach einem Roman von Glendon Swarthout ("Die siebte Kavallerie", "Der Shootist") in Szene gesetzt, ist Cooper für die Rolle des degradierten Major eindeutig zu alt, denn ein Mann seines Alters nimmt man den Läuterungsprozess zum Helden schwerlich ab. Rita Hayworth dagegen liefert als Spionin einer ihrer besten schauspielerischen Leistungen überhaupt ab. Rossens Werk wurde von der Produktionsfirma fast eine halbe Stunde gekürzt, so dass einige dramatische Wendungen sicher der Schere zum Opfer gefallen sein können. So bleibt dieses übertrieben moralisierende Werk lediglich Futter für Copper- und Hayworth-Fans.

Foto: Sony