Richard Conte

Richard Conte spielte harte Männer auf beiden Seiten des Gesetzes Vergrößern
Richard Conte spielte harte Männer auf beiden Seiten des Gesetzes
Nicholas Peter Conte
Geboren: 24.03.1914 in Jersey City, New York, USA
Gestorben: 15.04.1975 in Los Angeles, Kalifornien, USA

Der Mann mit dem klaren, offenen, aber nachdenklichen Blick wirkte sympathischer als die Rollen, in denen er auftrat. Als Gangster wurde er gern besetzt, sicher, ein Gesetzloser, doch er war es nicht aus Habsucht oder krimineller Neigung, nicht aus dem Impuls heraus. Richard Conte, der Sohn italienischer Einwanderer, strahlte etwas von Unschuld, von Ehrbarkeit, auch von Melancholie aus. Er war der unscheinbare Durchschnitts- und Kleinbürger, der durch die jeweilige Situation in kriminelle Machenschaften gerät.

"Mit seiner tonlosen Stimme, seinem entwaffnenden Lächeln und einem Gang wie eine Aufziehpuppe" (Chronist John Baxter) spielte er den freundlichen Nachbarn, der aber ganz rasch verhärten konnte. Dann zog er entschlossen den Colt und legte sein Gegenüber um. Da konnte auch schon mal ein zynisches Lächeln im Gesicht auftauchen. Widersprüche in einem Charakter? Sicher, doch Eigenschaften, die durchaus zusammenpassten. Diese Typen sind nicht ungefährlich. Sie können - ohne, dass man es merkt - die Macht übernehmen.

Das war der eine Richard Conte. Der andere war der kleine Mann auf der anderen Seite des Gesetzes, der Kaufmann, Streifenpolizist, der sich für die Kriminalität des Nachbarn, des Landsmanns schämte und aus diesem Gefühl heraus mehr leistete, als man von ihm erwartete oder als sein Job verlangte. Richard Conte, der vielseitige Schauspieler, wurde nie zum Star. Doch die Figuren, die er in einschlägigen Gangster- und Polizeifilmen spielte, sind abgerundet und bleiben in Erinnerung, etwa bei Robert Siodmak in "Schrei der Großstadt" (1948), Jules Dassin in "Gefahr in Frisco" (1949), Fritz Langs "Gardenia - Eine Frau will vergessen" (1952), Lewis Milestones "Frankie und seine Spießgesellen" (1960) oder bei Gordon Douglas in den Tony-Rome-Filmen "Der Schnüffler" (1967) und "Lady in Zement" (1968). Wie in den letzten drei genannten Filmen spielte er auch in dem Seeabenteuer "Überfall auf die Queen Mary" (1966) an der Seite von Frank Sinatra.

Zu seinen unvergesslichen Rollen aber gehören die Filme, die er mit Henry Hathaway gedreht hat: "13, Rue Madeleine" (1946), "Kennwort 777" (1948) mit James Stewart und Lee J. Cobb sowie "Held der Arena" (1963). Aber auch Joseph H. Lewis' "Geheimring 99" (1955), Phil Karlsons "Hyänen der Straße" (1957) und Francis Ford Coppolas "Der Pate" (1972). Zwei Jahre später machte der 60-jährige Schlagzeilen durch seine Ehe mit der 22-jährigen Miss Universum, ein Jahr darauf ist er tot, Herzversagen.

Der Sohn eines italienischen Friseurs hatte in den Docks von New York keine schöne Kindheit. Obwohl er ein ausgezeichneter Schüler war, ging er bei der ersten Gelegenheit von der Schule, um seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Er arbeitete in Cafés, fuhr Lastwagen, jobbte als Jazz-Pianist, bis er 1935 als mondäner Tänzer in einem Cabaret auftrat. Dann arbeitete er als Redakteur bei einer Vorortzeitung, doch abends trat er in kleinen Rollen im Theater auf. Dann entdeckten ihn Talentsucher vom Broadway. Hier spielte er kleinere, präzise Rollen. Ein Kollege ähnlichen Temperaments, Glenn Ford, brachte ihn zum Kino, wo er 1939 in "Heaven With a Barbed Wire" von Ricardo Cortez spielte, sein eigentliches Kinodebüt aber ist "Guadalkanal - Die Hölle im Pazifik" (1943) von Lewis Seiler.

Weitere Filme mit Richard Conte: "The Purple Heart" (1944), "Die tollkühnen Abenteuer des Captain Eddie", "A Bell for Adano", "Landung in Salerno", "The Spider" (alle 1945), "Backfire", "Somewhere in the Night" (beide 1946), "The Other Love" (1947), "Big Jack", "Blutsfeindschaft", "Whirlpool" (alle 1949), "Die Mündung vor Augen", "The Raging Tide" (beide 1951), "Gier nach Gold" (1952), "Der Legionär der Sahara" (1953), "Die Autofalle von Las Vegas", "Mask of Dust" (beide 1954), "Und morgen werd' ich weinen" mit Susan Hayward, "Sperrfeuer auf Quadrat 7 - Target Zero" mit Charles Bronson, "Pantherkatze", "Ein Fall für Johnny Denton", "Das Geheimnis des roten Affen", "Bengazi", "Und morgen werd' ich weinen" (alle 1955), "Alle Sehnsucht dieser Welt" (1956), "Heiße Küste" (1958), "Sie kamen nach Cordura" mit Gary Cooper (1959), "The Gambler, the Nun and the Radio" (1960), "Wer hat in meinem Bett geschlafen?" mit , "Die größte Geschichte aller Zeiten" (beide 1963), "Das Hotel" mit Rod Taylor (1966), "Das Hotel", "Django - unbarmherzig wie die Sonne" (alle 1967), "Operation Cross Eagles" (1968), "Herausforderung zum Grand-Prix" (1970), "Der Mafiaboss" (1972), "Milano trema, la polizia vuole giustizia", "Der Teufel führt Regie", "Tödlicher Hass" (alle 1973), "Verdammte, heilige Stadt", "Blutige Magie" (beide 1975).

Zur Filmografie von Nicholas Peter Conte
TV-Programm
ZDF

Kopfüber in die Nacht

Spielfilm | 02:40 - 04:30 Uhr
RTL

stern TV

Report | 03:00 - 04:30 Uhr
ProSieben

Dark Country

Spielfilm | 02:30 - 03:55 Uhr
SAT.1

Sechserpack

Unterhaltung | 03:20 - 03:40 Uhr
KabelEins

Medium - Nichts bleibt verborgen

Serie | 03:15 - 03:55 Uhr
RTL II

Conan, der Zerstörer

Spielfilm | 02:25 - 04:00 Uhr
RTLplus

Das Strafgericht

Report | 03:15 - 04:20 Uhr
arte

Streetphilosophy

Kinder | 03:10 - 03:35 Uhr
WDR

Lokalzeit Bergisches Land

Report | 03:25 - 03:55 Uhr
3sat

Maxi Schafroth: Faszination Bayern

Unterhaltung | 03:10 - 03:35 Uhr
NDR

M'era Luna Festival 2016

Musik | 03:15 - 04:00 Uhr
MDR

MDR SACHSENSPIEGEL

Report | 03:30 - 04:00 Uhr
HR

Wer weiss es?

Unterhaltung | 03:00 - 03:45 Uhr
SWR

Starbugs Comedy in kabarett.com/

Unterhaltung | 03:10 - 03:40 Uhr
BR

3. Stock links

Unterhaltung | 03:10 - 03:40 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 03:25 - 03:35 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
DMAX

1000 Wege, ins Gras zu beißen

Serie | 03:20 - 03:45 Uhr
ARD

Verstehen Sie Spaß?

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
ZDF

Ein Herz für Kinder

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL

Das Supertalent

Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
VOX

Transporter - The Mission

Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
SAT.1

Santa Clause - Eine schöne Bescherung

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
KabelEins

Hawaii Five-0

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTLplus

Weihnachten mit Willy Wuff

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Zubin Mehta dirigiert Brahms

Musik | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Die große Show der Weihnachtslieder

Unterhaltung | 20:15 - 22:45 Uhr
HR

Die Rückkehr der weißen Wölfin

Report | 20:15 - 20:55 Uhr
SWR

Käthe Kruse

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

Bamberger Reiter. Ein Frankenkrimi

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
Eurosport

Ski Alpin

Sport | 20:15 - 22:00 Uhr
SWR

TV-Tipps Alle Kinder brauchen Liebe

TV-Film | 21:50 - 23:15 Uhr
BR

TV-Tipps Oktober November

Spielfilm | 23:50 - 01:40 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Taxi Driver

Spielfilm | 22:00 - 00:05 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps 137 Karat - Ein fast perfekter Coup

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Zero Dark Thirty

Spielfilm | 22:00 - 00:25 Uhr
One

TV-Tipps Agora - Die Säulen des Himmels

Spielfilm | 23:45 - 01:45 Uhr

Aktueller Titel