Die kurbedingte Abwesenheit von Tante Charlotte nutzen Stubbe und Freundin Claudia für ein gemeinsames "Probewohnen". Sie wollen ausprobieren, ob ihre Beziehung auch alltagskompatibel ist. Aber wie so oft, kommen ihnen Stubbes berufliche Verpflichtungen in die Quere. Mitten aus der trauten Zweisamkeit wird Kommissar Stubbe zu einem Tatort gerufen. Er soll den Mord an einer Hamburger Spediteurin untersuchen. Währenddessen recherchiert seine Tochter als Radio-Journalistin in der gleichen Sache ...

"Stubbe - Von Fall zu Fall - Nina"-Routinier Peter Kahane drehte den arg konstruierten, aber wie immer gut gespielten Fall nach eigenem Drehbuch. Da hat Kahane mit Stumph schon wesentlich bessere Filme vorgelegt, man denke nur an "Eine Liebe in Königsberg" oder "Das blaue Wunder".

Foto: ZDF/Christine Schröder