Weil Kollege Zimmermann eine Dresden-Reise für zwei gewonnen hat, nimmt er Hauptkommissar Stubbe mit in dessen alte Heimatstadt. Als Stubbe dort erfährt, dass sein ehemaliger Chef angeblich Selbstmord begangen hat, wird er stutzig und ermittelt auf eigene Faust ...

Regisseur Oren Schmuckler inszenierte nach dem Buch von Krimi-Routinier Michael Illner ("Stubbe - Von Fall zu Fall - Bittere Wahrheiten", "Krieger und Liebhaber", "Tatort - Undercover-Camping") diesen Fall, in dem der Kriminalist nach 15 Jahren an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Dabei wirken allerdings einige Bilder Dresdens so, als seien sie vom Amt für Tourismus bezahlt worden.

Foto: ZDF/Sandra Hoever