"Vermisst! Wer hat Felix gesehen?" Jeder kennt die typischen Aushänge, die Haustierbesitzer an Laternen oder Ampeln heften, wenn Hund oder Katze entlaufen sind. Ein Plakat ist zwar ein guter Weg, um die Nachbarschaft einzubinden, allerdings besteht auch die Gefahr, dass die Zettel abgerissen werden oder Regen die Schrift verwischen lässt.

Deshalb sollten Besitzer ihr Tier zusätzlich online registrieren – und das am besten, bevor der Liebling verschwunden ist. Der Deutsche Tierschutzbund hat dafür kürzlich die Website www.findefix.com eingerichtet. Kehren Katze oder Hund nicht mehr nach Hause zurück, können sie direkt auf der Seite als vermisst gemeldet werden und wichtige Angaben – beispielsweise die Mikrochip-Nummer oder ungewöhnliche Fellzeichnungen – sind bereits hinterlegt.

Ein vergleichbares Prinzip verfolgt der Verein "Tasso", der sich über Spenden finanziert. Auch auf www.tasso.net kann das Haustier registriert werden. Beide Online-Angebote sind kostenlos.