Oft ist er sehr groß – der Wunsch, einen Hund zu kaufen. Doch vor der Anschaffung eines neuen, vierbeinigen Freundes gibt es einiges zu bedenken. So sollte sich jeder potenzielle Hundebesitzer fragen: Kann ich mir die Zeit frei einteilen? Und möchte ich tatsächlich mehrmals am Tag bei Wind und Wetter spazieren gehen?

Außerdem sollten angehende Herrchen oder Frauchen darüber nachdenken, ob ein Hund ins finanzielle Familienbudget passt: Futter muss gekauft werden, und auch der Besuch beim Tierarzt kostet Geld. Manche Impfungen müssen immer wieder aufgefrischt werden. Hinzu kommen noch die Hundesteuer und eine Haftpflichtversicherung.

Alles in allem können sich die Kosten pro Jahr auf bis zu 1 200 Euro belaufen. Außerdem muss geklärt werden, wer sich während des Urlaubs oder bei Krankheit um den bellenden Mitbewohner vertrauensvoll kümmert.

Natürlich kann man sein Tier auch in einer Hundepension unterbringen – aber auch das verursacht Kosten. Wer alle diese Frage eindeutig für sich klärt, kann sich auf das Abenteuer Hund einlassen – und sich auf einen treuen Gefährten freuen.