"Weißt du, was ich manchmal denke?", fragt Floyd, gespielt von Frank Giering, seine Nachbarin Telsa in "Absolute Giganten" von 1999 und gibt gleich selbst die Antwort: "Es müsste immer Musik da sein. Bei allem, was du machst."

Floyds Wunsch freilich ist längst Realität, für viele ist heute tatsächlich immer Musik da – Kopfhörer und MP3 seien Dank. Muss also ein neues Ziel her. GIFs vielleicht, kleine Animationen, die in sozialen Netzwerken als Pointe dienen, um uns die Welt zu erklären. Ob WM-Aus, Promi-Gerüchte oder Brexit – fast alles lässt sich mit diesen oft lustigen Sequenzen bebildern.

"Es müssten immer GIFs da sein" könnte heute also ein Zitat lauten. Doch wie sollte das aussehen? Und: Würden wir das wollen, ständig mit Mini-Filmchen bombardiert zu werden? Man kommt nicht umhin, kurz an Googles Datenbrille zu denken. Die wäre perfekt geeignet dafür, hat es aber nie in den Massenmarkt geschafft. Was für ein Glück.