28.09.2020 Rezept

Kichererbsen-Pasta mit Kürbis und Parmesan-Dressing

Es muss nicht immer klassische Pasta sein.
Es muss nicht immer klassische Pasta sein. Fotoquelle: Melanie Socha

Haben Sie schon einmal Kichererbsen-Nudeln probiert? Sie bestehen aus Kichererbsen-Mehl und besitzen einen nussartigen Geschmack. Mit nur fünf bis sechs Minuten Kochzeit garen sie schneller als herkömmliche Pasta. Sie haben einen höheren Eiweißgehalt. Außerdem sind sie glutenfrei und vegan.

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 300 g Kichererbsen-Fusilli
  • 1 kleiner Bio- Hokkaidokürbis
  • 1 grüner Apfel
  • 15 Cocktailtomaten
  • 3 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • Salz, Pfeffer

Parmesan-Dressing:

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.
  • 40 g Parmesan
  • 4 EL Kürbiskernöl
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 6 EL Apfelessig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Senf
  • 1 TL gekörnte Brühe
  • ½ EL Zucker
  • 1 TL Currypulver
  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung: Die Pasta nach Packungsangabe in Salzwasser garen. Abschütten und beiseite stellen. Den Kürbis abwaschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Das Fruchtfleisch in kleine Spalten schneiden. In eine Auflaufform geben und mit Olivenöl, Honig, einer Prise Salz und Pfeffer vermischen. Bei 200 °C ca. 20 Min. im Backofen garen. Herausnehmen und beiseite stellen.

Apfel und Tomaten abwaschen und in Scheiben schneiden. Die Zutaten für das Dressing in einen Mixbecher geben und rasch pürieren. Alle Zutaten für den Salat in einer großen Schüssel vermengen und mit dem Dressing servieren.

Foodstyling & Rezept: Melanie Socha 

Das könnte Sie auch interessieren