16.12.2021 Rezept

Printen selber machen

Fotoquelle: Lambertz

Für viele gehören sie zum Weihnachtsfest einfach dazu: leckere Printen. Das Gebäck kann man natürlich auch selbst machen. 

Zutaten:

  • 500 g Rübensirup (oder Honig)
  • 100 g Farinzucker
  • 75 g Kandiszucker
  • 600 g Weizenmehl
  • 50 g Orangeat, gewürfelt
  • ½ TL Piment
  • 2 TL Anis, gemahlen
  • 3 TL Zimt
  • 1 TL Kardamom
  • ½ TL Muskat
  • 5 g Pottasche
  • 2 g Natron

Zubereitung:

Teig-Herstellung: Rübensirup (oder Honig) erhitzen, circa 50 Grad. Kandiszucker, Farinzucker, Orangeat und Gewürz in den Sirup geben und gut mischen. Mehl in die Sirup- Mischung geben und zehn Minuten kneten. Pottasche in Wasser auflösen und dem Teig hinzufügen. Natron in etwas Wasser auf- Genuss und Glamour lösen und dem Teig zugeben. Der Teig muss bei Raumtemperatur drei Stunden ruhen.

Ausformen: Der Teig wird mit etwas Mehl auf fünf Millimeter ausgerollt und in Rechtecke geschnitten. Die Teigstücke mit Wasser bestreichen.

Backen: Backblech mit Backpapier belegen. Teigstücke drauflegen und bei 200 bis 220 Grad etwa 15 Minuten backen.

Noch ein Tipp: Die fertigen Printen sind nach dem Backen hart, da hilft ein Trick: Die Printen zusammen mit einem Stück Apfel in eine Plätzchendose legen und mindestens einen Tag stehen lassen. So nehmen die Printen nachträglich Feuchtigkeit auf und werden weich.

Rezept nach einer Idee von Lambertz.

Das könnte Sie auch interessieren