09.11.2021 Rezept

Vegane One-Pot-Pasta

Fotoquelle: Melanie Socha

Für dieses Rezept muss die Pasta nicht vorgekocht werden. Sie kocht mit der Sauce und dem Gemüse zusammen in einer Pfanne. Eine One-PotPasta gelingt besonders gut mit dünnen Spaghetti. Damit die feinen Nudeln gut garen können, sollte in der Pfanne stets ausreichend Soße vorhanden sein. Dieses Rezept ist für Diabetiker geeignet. 

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 200 g Vollkorn-Spaghetti
  • ½ Stange Lauch
  • 1 rote Paprika
  • 5 braune Champignons
  • 200 ml Sojacreme
  • 3 EL gerieben Walnüsse
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Saft von einer Zitrone
  • 250 ml Wasser
  • 1 EL Kapern
  • 1 Prise Zucker/Zuckerersatz,
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Lauch und Paprika abwaschen, putzen und in feine Streifen schneiden. Champignons putzen und in feine Scheiben schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Gemüse darin anbraten. Mit Zitronensaft ablöschen. Sojacreme einrühren und mit Wasser auffüllen. Mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Geriebene Walnüsse dazugeben. Rohe Spaghetti darauflegen und in die Soße hineindrücken. Zugedeckt solange köcheln lassen, bis die Spaghetti gar sind. Ab und zu umrühren. Eventuell vor Ende der Garzeit etwas Wasser nachfüllen. Mit Kapern bestreut servieren.

Foodstyling & Rezept: Melanie Socha

Das könnte Sie auch interessieren