09.09.2021 Rezept

Vegane Apfelpfannkuchen

Fotoquelle: Melanie Socha

Pfannkuchen ohne Ei – geht das? Natürlich! In unserem Rezept finden Sie eine Alternative zum klassischen Eierkuchen. Auch die anderen Zutaten sind alle vegan. Guten Appetit!

Zutaten (für 6 Stück):

  • 125 g Margarine
  • < 60 g Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 175 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1 TL Backpulver
  • 250 ml Hafermilch
  • 2 EL Sojamehl
  • 4 EL Wasser
  • 3 säuerliche Äpfel
  • 2 EL Zimt-Zucker-Mischung
  • etwas Öl (zum Braten)

Zubereitung:

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Margarine, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Sojamehl mit Wasser miteinander verrühren und dazugeben. Mehl mit dem Backpulver vermischen. Abwechselnd mit der Hafermilch zur Margarine geben und zügig unterrühren. Den fertigen Teig für 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen. Die Äpfel abwaschen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Etwas Öl in eine heiße Pfanne geben. 1 Kelle Teig darin verteilen und einige Äpfel-Würfel darauf streuen. Solange auf niedriger Stufe braten, bis der Teig oben fest wird. Pfannkuchen mit einem Pfannenwender aus der Pfanne herausnehmen, etwas Zimt-Zucker in die Pfanne streuen und den Pfannkuchen mit den Äpfeln nach unten darin 2–3 Min. fertigbraten.

Tipp: Wie verwendet man veganen Ei-Ersatz? Um ein Ei zu ersetzen, wird beispielsweise 1 EL Sojamehl mit 2 EL Wasser vermischt. Diese Mischung kann dann wie ein herkömmliches Ei einfach zum Teig gegeben werden.

Foodstyling & Rezept: Melanie Socha

Das könnte Sie auch interessieren