Gesund und sommerlich: Mit diesem Rezept kommen Urlaubsgefühle auf den Tisch: Lachs "Citronnier" in schmackhafter Kombination mit Zucchini, Aubergine, Paprika, Tomaten und Knoblauch verschafft dank seiner natürlichen Aromen ein Geschmackserlebnis der besonderen Art.

Zubereitung

Für das Würzöl die Zitrone waschen und trocknen. Die Schale dünn abschälen. Diese sogenannten Zesten auf einem Teller verteilen und mit einem Esslöffel Olivenöl aufgießen und durchziehen lassen. Salz, Pfeffer, Thymian oder Rosmarin dazugeben, fertig. Dann das Zitronenwürzöl beiseitestellen. Lachsfilets wenig salzen, pfeffern und mit Zitronenthymian und Majoran bestreuen. Lachsfilets in Alufolie gewickelt oder in einer Kasserolle im Ofen bei 150 Grad 25 Minuten zugedeckt garen. Gemüse in Würfel oder Scheiben schneiden, in drei Esslöffeln Olivenöl anbraten und auskühlen lassen.

Das Knoblauchöl und den Vanille-Extrakt mit einem Esslöffel Olivenöl emulgieren und unter das Gemüse mischen. Die fertigen Lachsfilets auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit einer Prise des Orangen-Zitronengras-Würzsalzes würzen, das Zitronenwürzöl samt Zesten darauf verteilen. Zusammen mit dem Sommergemüse servieren. Als Beilage gibt es Basmatireis oder warmes Kräuterbaguette. Lecker!

Den Rest des Würzsalzes fürs nächste Mal aufheben. Übrigens: Statt Lachs eignet sich auch Lachsforelle. Die Forelle jedoch nicht in Alufolie garen, sondern in der Pfanne braten.