Mit einer Welt voller Genüsse möchte das Foodfestival "Eat & Style" seine Gäste in Düsseldorf in den Bann ziehen. Gastrofans, Hobby- und Profiköche mischen sich am ersten Adventswochenende unter das Publikum in der historischen Schmiedehalle auf dem Areal Böhler.

Sterne-Köche sind live in Aktion, Start-ups mit innovativen Ideen und zahlreiche Manufakturen aus der Region stellen sich ebenso vor wie Firmen mit bekann - ten Marken. Als besondere Themenwelten gibt es unter anderem "Wine & Style" sowie einen Gesundheitsbereich, in dem Besucher selbst Smoothies mixen können. Tageskarten kosten online 12 bis 14 Euro auf der "Eat & Style"-Internet-Seite.

  • Was? "Eat & Style"
  • Wann? 30.11., 11 – 22 Uhr, und 1.12., 11 – 18 Uhr
  • Wo? Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf
  • Infos: www.eat-and-style.de

"Vocaldente"

Der Nord-Export Vocaldente aus Hannover ist auf Tournee mit seinem neuen Programm "In the Air". Nach Auftritten in Fernost sind die fünf witzigen Ausnahmemusiker, die zu den bekanntesten deutschen A-cappella-Formationen zählen, wieder in heimatlichen Gefilden unterwegs: zum Beispiel am 16. November in Hannover. "Frohe (V)eihnachten" – so der Titel des Konzerts – wünscht das Quintett danach in Garbsen-Osterwald (29. November), in Burgdorf (5. Dezember), auf Norderney (6. Dezember) und in Haselünne (7. Dezember). In den ersten Monaten des neuen Jahres gastiert Vocaldente unter anderem in Hamburg (12. Januar), Lüneburg (6. März) und Delmenhorst (7. März).

"Händel im Herbst"

Fans von Georg Friedrich Händel müssen nicht bis zu den großen Händel-Festspielen im kommenden Frühjahr warten. Seine Musik können sie in Halle an der Saale, der Geburtsstadt des Komponisten, bereits kurz vor der Adventszeit erleben: bei "Händel im Herbst" oder den kleinen Händel-Festspielen, wie die Musikreihe auch genannt wird. Die preisgekrönte ukrainische Sopranistin Olena Tokar und der Countertenor Terry Wey interpretieren gemeinsam mit dem Kammerorchester Basel einige der Barock-Kompositionen. Auf dem Programm stehen unter anderem Händels "The Choice of Hercules" und die Händel-Oper "Julius Cäsar in Ägypten".

  • Wann? 28.11. – 1.12.
  • Wo? Verschiedene Veranstaltungsorte in Halle an der Saale
  • Infos: www.haendelhaus.de und 0345/56 52 706

Ausstellung "Making van Gogh"

Mit 50 zentralen Arbeiten Vincent van Goghs ist die Ausstellung "Making van Gogh" in Frankfurt die umfangreichste Präsentation mit Werken des Malers seit fast 20 Jahren in Deutschland. Die Schau betrachtet die Entstehung des Mythos van Gogh um 1900 und die Bedeutung seiner Kunst für die Moderne in Deutschland. Früher als in anderen Ländern wurde der Niederländer (1853 – 1890) hierzulande durch das Engagement von Galeristen, Kritikern und Museumsdirektoren als einer der bedeutendsten Vorreiter der modernen Malerei wahrgenommen. Erwachsene zahlen – je nach Wochentag – zwischen 16 und 18 Euro Eintritt, ermäßigt sind es zwischen 14 und 16 Euro.

  • Wann? Bis 16.2.20; Di, Mi, Sa, So 10 – 19 Uhr; Do, Fr 10 – 21 Uhr
  • Wo? Städel-Museum, Schaumainkai 63, 60596 Frankfurt a. M.
  • Infos: www.staedelmuseum.de und 069/60 50 98 200