Sie ist millionenschwere Homeshopping-Unternehmerin und das wohl attraktivste Gesicht der Investoren-Show "Die Höhle der Löwen": Sollte eine Traumfrau wie Judith Williams wirklich schwer vermittelbar sein? In der neuen Folge der erfolgreichen VOX-Sendung vermittelt die 46-Jährige genau diesen Eindruck ...

"Damals, als ich einen Partner gesucht habe, habe ich mich bei Parship angemeldet", verrät die Löwin überraschend freizügig. "Ich bin von Natur aus sehr, sehr schüchtern." Gelächter in der Höhle. "Das war mühsam. Da habe ich mir gedacht: 'Judith, dann bleibst du halt allein. So ist das Leben!' Und irgendwann hat mein Mann mich aufgefischt. Und ich glaube, sonst säße ich immer noch auf dem Trockenen."

"Ist mein Parship-Profil überhaupt gelöscht?", denkt sie dann laut. "Spätestens jetzt ist da relativ viel los", prognostiziert Investorenkollege Ralf Dümmel sichtlich amüsiert. "Jetzt hab ich endlich Anfragen!", freut sich Williams. Doch warum überhaupt dieser Seelenstriptease?

"Das ist brutales Investoren-Dating!"

Wanda Egger (43) ist in der "Höhle der Löwen" mit der Dating-App "Sqyle" zu Besuch. Damit will die Französin aus München zur Nummer eins für edles Dating werden. Hier entscheiden die Mitglieder, wer die nächsten User werden dürfen. "Die App ist die Tür zu einer ganzen Welt von Dienstleistungen, um Dates schöner zu machen", erklärt die Gründerin, die über 100 Dating-Apps getestet hat. Maschmeyer ist allerdings wenig überzeugt: "Eine Bewertung von 1,2 Millionen. Das ist nicht mehr romantisch. Das ist brutales Investoren-Dating!"

Welche anderen Gründer sich in der neuen "Höhle der Löwen"-Folge vorstellen und wer mit Erfolg den "frechsten Auftritt" in der Geschichte der Sendung hinlegt, ist bei VOX wie immer am Dienstag (07.11.), 20.15 Uhr, zu sehen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst