Seit dem 12. Juli 2010 untersuchen die beiden Titelheldinnen "Rizzoli & Isles" - die Polizistin Jane Rizzoli und die eng mit ihr befreundete Gerichtsmedizinerin Maura Isles – Mordfälle in Bostons Verbrecherszene. Das Duo startete sehr erfolgreich in die gemeinsame TV-Zeit. "Rizzoli & Isles" legte 2010 in den USA den bis dato erfolgreichsten Serienstart im Kabelfernsehen hin. Von Juli 2010 bis Mai 2016 brachte es die Krimiserie schließlich auf rund 90 Episoden in sechs Staffeln. Mit der siebten Staffel wird gleichzeitig die finale Staffel über den TV-Bildschirm laufen.

Literarische Vorlage von Tess Gerritsen

Die TV-Serie "Rizzoli & Isles" beruht auf den Büchern der Maura-Isles-&-Jane-Rizzoli-Reihe der US-amerikanischen Schriftstellerin Tess Gerritsen. Die Autorin bringt nicht nur schriftstellerisches Talent mit, sondern beherrscht auch die medizinischen Aspekte, die in der Erfolgs-TV-Produktion thematisiert werden. Tess Gerritsen studierte Medizin an der Stanford University und der University of California in San Francisco.

Im Laufe der Staffeln haben es Jane Rizzoli (Angie Harmon), Maura Isles (Sasha Alexander) und ihre gemeinsamen Kollegen – u.a. Detective Vince Korsak (Bruce McGill), Detective Barry Frost (Lee Thompson Young) und Janes Bruder Detective Frankie Rizzoli (Jordan Bridges) – auf eine ansehnliche Zahl aufgeklärter Mordfälle gebracht. Das Ganze wird mit den entsprechenden privaten Problemen, Liebesaffären und Familientragödien gewürzt.

Mit der Familie im Schlepptau

Während der Rizzoli-Clan, rund um die toughe Ermittlerin Jane, mit all seinen familiären Querelen für eine gewisse Bodenständigkeit steht. Vater Frank, Klempner, lässt Mutter Angela, Hausfrau, wegen einer anderen Frau sitzen. Daraufhin muss Angela ihr Leben neu gestalten und rutscht Tochter Jane im Polizeipräsidium auf die Pelle. Dort übernimmt Angela einen Job in der Cafeteria und ist im polizeilichen Alltag ihrer beiden Kinder Jane und Frankie allgegenwärtig. Meistens eine Spur zu allgegenwärtig.

Auf der anderen Seite die Familie rund um Maura Isles. Zum einen ihre wohlhabenden Adoptiveltern, beide Elternteile angesehene Wissenschaftler, zum anderen ihre biologischen Eltern, der mächtigste Unterweltboss Bostons Paddy Doyle und ihre Mutter, die Ärztin Hope Martin, die erst spät erfährt, dass ihre leibliche Tochter Maura noch lebt und nicht, wie von Paddy Doyle behauptet, als Totgeburt zur Welt kam. Ein Drama, nicht nur für Mauras leibliche Mutter, sondern auch für die Gerichtsmedizinerin selbst.

Die Darsteller

Angie Harmon als Detective Jane Rizzoli und Sasha Alexander als Dr. Maura Isles übernehmen die recht unterschiedlichen Hauptrollen in dieser ungewöhnlichen TV-Serie. Die Texanerin Angie Harmon wurde weltweit unter anderem durch Rollen in "Baywatch Nights" und "Law & Order" berühmt. Die Kalifornierin Sasha Alexander erlangte große Bekanntheit durch die Serie "Navy CIS". Hier spielte sie zwei Jahre (2003 bis 2005) die Agentin Caitlin 'Kate' Todd.

Den beiden Hauptdarstellerinnen (Angie Harmon und Sasha Alexander) zur Seite steht Detective Vince Korsak, der auf sympathische Art und Weise von Bruce McGill gespielt wird. Der US-amerikanische Darsteller machte auch schon als Jack Dalton in der Fernsehserie "MacGyver" eine gute Figur. Weitere TV-Auftritte hatte er in "Delta House", "Zurück in die Vergangenheit", "Hund mit Familie" und "Live Shot". Er ist ein absoluter Buddy-Typ und wird auch gerne so besetzt. McGill ist aber nicht nur auf dem Bildschirm präsent. Er hat es auch schon auf die Leinwand geschafft. So spielte er unter anderem in "Last Boy Scout - Das Ziel ist Überleben", "Perfect World", "Natürlich blond 2" und "8 Blickwinkel" und in Steven Spielbergs "Lincoln".

Selbstmord von Lee Thompson Young

Für das gesamte Team – Angie Harmon, Sasha Alexander, Bruce McGill und Co. – kam Mitte August 2013 die Meldung des Selbstmordes ihres Kollegen Lee Thompson Young recht überraschend. Young, der von Anfang an als Detective Barry Frost zum Cast gehörte, hatte sich im Laufe der Folgen in die Herzen der TV-Zuschauer spielen und auch die Sympathien seiner Kollegen gewinnen können. Young, der 1984, in Columbia, South Carolina, zur Welt kam, konnte auch schon jenseits von "Rizzoli & Isles" beweisen, dass er durchaus Talent hatte. Von 1998 bis 2001 überzeugte er in der Titelrolle der Disney-Serie "The Famous Jett Jackson". Doch auch in Deutschland fiel er den Zuschauern auf. So sah man ihn in einige Episoden "The Guardian - Retter mit Herz" und "Scrubs - Die Anfänger". Darüber hinaus spielte er auch in "The Hills Have Eyes 2" eine nicht unwesentliche Rolle.

Wer die Episoden mit Barry Frost noch einmal erleben möchte, kann auf eine der vielen Wiederholungen setzen oder sich die TV-Serie auf DVD besorgen. Die einzelnen Staffeln sind als DVD-Boxen im Handel erhältlich.