Eine nette militärische Übung hätte es werden sollen. Doch eine Einheit der Nationalgarde trifft in der Provinz von New Mexico ein verlassenes Forschungscamp vor. Als man dann auch noch ein Notsignal im Gebirge ortet, machen sich die Soldaten auf den beschwerlichen Weg. Noch ahnt niemand, dass man auf bestialische Kannibalen treffen wird...

Einer jener Filme, in denen das Blut gleich containerweise vergossen wird. Wes Craven, Produzent und Autor des The Hills Have Eyes - Hügel der blutigen Augen, schrieb das Buch zu diesem Sequel zusammen mit seinem Sohn Jonathan. Der deutsche Regisseur Martin Weisz hatte sich bereits mit dem hierzulande verbotenen "Rohtenburg" mit einem Menschenfresser beschäftigt. Hier schickt er sie gleich hordenweise los, um menschliche Knochen abzuknuspern. Wer derlei Schocker braucht, der ist arm dran (besser als Arm ab, oder was?)!

Foto: Fox