Jon Hamm

Später Erfolg dank "Mad Men": Jon Hamm. Vergrößern
Später Erfolg dank "Mad Men": Jon Hamm.
Fotoquelle: DFree / Shutterstock.com
Jonathan Daniel Hamm
Geboren: 10.03.1971 in St. Louis, Missouri, USA

Besser spät, als nie! So könnte man Jon Hamms Karriere in einem Satz zusammenfassen. Der gutaussehende US-Amerikaner ist bereits 36 Jahre alt, als er 2007 erstmals als Don Draper in Erscheinung tritt und dem Serienerfolg "Mad Men" ein Gesicht gibt, das viele Frauen zum Träumen bringt. Zuvor hatte Jon Hamm sich jahrelang von Job zu Job gehangelt und zwischenzeitlich auch anderweitige Beschäftigungen jenseits des Filmbusiness gesucht. Die Rolle des Lebens finden, zum Sex-Symbol einer ganzen Generation werden - mit fast 40. Da stellt sich schnell die Frage: Was kommt danach?

Seine schauspielerische Laufbahn begann Jon Hamm recht früh. Nach einer Rolle in der ersten Klasse als "Pu der Bär" entschloss er sich bereits an der High-School für die darstellende Kunst. Später studierte er Schauspiel und Theaterwissenschaften und trat einer Theatertruppe aus Chicago bei. Anfang der Neunzigerjahre zog es ihn nach Los Angeles, wo er seine Karrierepläne in Angriff nehmen wollte - unterstützt von seinem guten Freund Paul Rudd. Nach einigen Anlaufproblemen - erste Rollen gingen über das Statistenniveau nicht hinaus - debütierte er 1998 in Terry Gilliams Tragikomödie "Fear and Loathing in Las Vegas". Ein unscheinbares Debüt: Er spielte einen Hotel-Concierge und wurde im Abspann gar nicht erst erwähnt. Seinen Lebensunterhalt verdiente sich der Mann aus St. Louis damals als Kellner, Schauspiellehrer oder Set-Designer eines Softpornos. Ähnlich umfangreich wie sein erster Filmauftritt war auch seine Rolle in Clint Eastwoods Rentner-Raumfahrt-Geschichte "Space Cowboys", wo man Jon Hamm, wenn man genau hinschaut, als jungen Testpiloten entdecken kann. Zur gleichen Zeit erhielt er auch einige Episodenrollen in eher belanglosen Fernsehserien und Sitcoms. Nach einem Miniauftritt in der romantischen Komödie "Kissing Jessica" (2001) konnte Jon Hamm einen ersten Erfolg als Burt Ridley in der TV-Serie "Providence" feiern - immerhin 18 Folgen lang.

Seine Darstellung muss überzeugend gewesen sein, denn Jon Hamm erhielt daraufhin eine wiederkehrende Rolle als Inspektor Nate Basso in "Lady Cops - Knallhart weiblich" (2002-2004). Und auch hier wusste er sich gut in Szene zu setzen. Anschließend war er als Captain Matt Dillon in Randall Wallaces Kriegsfilm "Wir waren Helden" (2002) in den Kinos zu sehen und übernahm den Part des Peyton Sanders in einer Episode der "Gilmore Girls" (2002). Weitere Gastrollen in bekannten Serien schlossen sich an: "Charmed", "CSI: Miami" (beide 2005) und "Numb3rs - Die Logik des Verbrechens" (2006). Es folgte das Jahr 2007 und Jon Hamms Leben änderte sich von Grund auf. Neben Engagements für "Das Sarah Silverman Programm", "What About Brian" und "The Unit - Eine Frage der Ehre" (alle 2006-07), stand er erstmals und nach mehrmaligen Castings als Don Draper für "Mad Men" vor der Kamera. Die Geschichte um eine Werbeagentur und deren Mitarbeiter im New York der frühen Sechzigerjahre wurde in den USA schnell zum Quotenhit. Und während sich das deutsche Fernsehen mit der Ausstrahlung noch zurückhielt, entwickelte sich das Serienereignis rund um Don Draper, dem erfolgreichen Creative Director der New Yorker Werbeagentur Sterling Cooper, hierzulande zum Selbstläufer dank Internet und DVD-Veröffentlichung. Inzwischen ist die mehrfach preisgekrönte und von den Kritikern hochgelobte Serie ein Welterfolg und Jon Hamm schon längst ein Star. Ein Einsatz, der sich durchaus lohnt: 2008 gewann er den Golden Globe als bester Hauptdarsteller in einer Drama-Serie, 2009 erhielt Hamm für die Rolle des Don Draper eine weitere Golden-Globe- und Emmy-Nominierung und die Goldene Nymphe des Fernsehfestivals von Monte Carlo.

"Mad Men" entpuppte sich als Karrierekatalystor für Jon Hamm. Weitere gute Angebote folgten schnell: 2008 sah man ihn neben Keanu Reeves und Jennifer Connelly in dem Scifi-Thriller "Der Tag, an dem die Erde stillstand". Ein Jahr später erhielt er seine erste Film-Hauptrolle in Anders Andersons Mystery-Thriller "Stolen", der jedoch nur in wenigen Kinos zu sehen war. In Tom Fords Regiedebüt "A Single Man" übernahm Jon Hamm eine Sprechrolle - als Hank Ackerley - wurde jedoch im Abspann nicht erwähnt. Während seine Sprechertätigkeiten für "Donkey's Christmas Shrektacular", "Für immer Shrek" und "Die Simpsons" (alle 2010) schon Erwähnung fanden. Als Jake Ehrlich sah man den bescheidenen Darsteller in Robert Epsteins Drama "Howl - Das Geheul", und während er in Ben Afflecks Erfolgsfilm "The Town" als FBI-Special Agent Adam Frawley erneut eine sehr gute Figur macht, blieb seine Darstellung des Colonel Lynch in "Das A-Team - Der Film" einmal mehr unerwähnt. Seine Gastrolle in der Comedyserie "30 Rock" (2009 - 10) brachte Jon Hamm erneut eine Emmy-Nominierung ein. Zack Snyders Fantasyaction "Sucker Punch" hingegen konnte auch Jon Hamms gute Darstellung nicht vor der Belanglosigkeit retten.

Weitere Filme und Serien mit Jon Hamm: "Allein unter Nachbarn" (TV-Serie), "Der Club der nicht ganz Dichten" (TV-Serie, 2000), "Early Bird Special" (2001), "Point Pleasant" (TV-Serie, 2005), "Related" (TV-Serie), "Ira & Abby" (beide 2006), "Das 10 Gebote Movie" (2007), "Tödliche Augenblicke" (2009), "Childrens' Hospital" (TV-Serie), "Conan" (TV-Serie, beide 2010), "Bridesmaids" (2011), "The Congress" (2013).


Alle Filme mit Jonathan Daniel Hamm

 

TV-Programm
ARD

Schweinskopf al dente

Spielfilm | 00:35 - 02:08 Uhr
ZDF

ZDFzeit

Report | 00:30 - 01:15 Uhr
RTL

Die Bachelorette - Das große Finale

Unterhaltung | 00:30 - 02:20 Uhr
ProSieben

Two and a Half Men

Serie | 00:25 - 00:55 Uhr
SAT.1

Der letzte Bulle

Serie | 00:20 - 01:00 Uhr
KabelEins

Underworld: Evolution

Spielfilm | 23:20 - 01:25 Uhr
RTLplus

Glücksrad

Unterhaltung | 00:35 - 00:55 Uhr
arte

Kurzschluss - Das Magazin

Unterhaltung | 00:30 - 01:25 Uhr
WDR

Leichen pflastern seinen Weg

Spielfilm | 00:25 - 02:05 Uhr
3sat

Schnell ermittelt

Serie | 00:35 - 01:20 Uhr
NDR

Großstadtrevier

Serie | 23:55 - 00:45 Uhr
MDR

Rockpalast

Musik | 00:25 - 02:00 Uhr
HR

Gefährliches Gras

Spielfilm | 00:00 - 01:35 Uhr
BR

TV-Tipps Open Range - Weites Land

Spielfilm | 23:30 - 01:40 Uhr
Sport1

Darts Live

Sport | 20:00 - 01:00 Uhr
Eurosport

Fußball

Sport | 00:00 - 01:30 Uhr
DMAX

China, IL

Serie | 00:10 - 00:40 Uhr
ARD

Der Zürich-Krimi

Reihe | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Da kommst Du nie drauf!

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

Der Lehrer

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX

Die Trauzeugen AG

Spielfilm | 20:15 - 22:10 Uhr
ProSieben

The Gift

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
SAT.1

Criminal Minds: Beyond Borders

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
KabelEins

Red Heat

Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
RTL II

Frauentausch

Report | 20:15 - 22:20 Uhr
RTLplus

Ein Schloss am Wörthersee

Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
arte

The Killing

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
WDR

Polizeiruf 110

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

TV-Tipps Inspektor Jury - Der Tote im Pub

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Russland auf Spitzbergen

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Die Schlager des Sommers

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Der Südwesten von oben

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

TV-Tipps Schnell ermittelt

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1

The World Games

Sport | 00:00 - 01:00 Uhr
Eurosport

Fußball

Sport | 20:30 - 22:40 Uhr
VOX

TV-Tipps Das ist das Ende

Spielfilm | 22:10 - 00:20 Uhr
WDR

TV-Tipps Ein Schnitzel für alle

TV-Film | 23:25 - 00:55 Uhr
3sat

TV-Tipps Inspektor Jury - Der Tote im Pub

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

TV-Tipps Schnell ermittelt

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

TV-Tipps Open Range - Weites Land

Spielfilm | 23:30 - 01:40 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Candice Renoir

Serie | 23:15 - 00:05 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Im Knast

Serie | 23:00 - 23:25 Uhr
RBB

TV-Tipps Die weiße Massai

Spielfilm | 22:15 - 00:15 Uhr

Aktueller Titel