Die Jones - Spione von nebenan

KINOSTART: 23.03.2017 • Actionfilm • USA (2016) • 105 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Keeping Up with the Joneses
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
USA
Budget
40.000.000 USD
Einspielergebnis
29.739.377 USD
Laufzeit
105 Minuten
Regie
Music
Kamera

Filmemacher Greg Mottola hat mit Werken wie "Superbad" (2007) und "Adventureland" (2009) bereits bewiesen, dass er das Fach Komödie beherrscht. Nun wagt er sich an eine Kategorie des Genres, die 007 und Co. auf die Schippe nimmt: die Spionagefilmparodie.

Als Agenten schickt er dazu Jon Hamm, der ein gebührender Vertreter für einen amerikanischen Bond wäre, und die amtierende "Wonder Woman" Gal Gadot in den Einsatz.

Bedrohtes Vorstadtidyll

Jeff (Zach Galifianakis) und Karen (Isla Fisher) sind gar nicht begeistert, als sie ihre neuen Nachbarn Tim (Hamm) und Natalie Jones (Gadot) genauer unter die Lupe nehmen: Wie es scheint, haben sie etwas zu verbergen. So werden Jeff und Karen selbst zu Spionen und schnüffeln den Jones' hinterher.

Schnell bestätigt sich ihr Verdacht, dass die beiden als Agenten arbeiten. Doch durch ihre Nachforschungen werden Jeff und Karen in die Mission ihrer Nachbarn verwickelt.

Ohne Überraschungen

Alle, die eine guten Film über Spione, die in die Nachbarschaft ziehen, sehen wollen, können dies – und zwar mit "Meine teuflischen Nachbarn" (1989) von Joe Dante. Mottola kann mit seinem Streifen nicht an Dantes Werk heranreichen. Dabei ist den Schauspielern weniger ein Vorwurf zu machen als dem vorhersehbaren Drehbuch.

Die Figurenkonstellation mag zwar noch gelungen sein, aber die Charaktere werden zu oberflächlich eingeführt. Die Situationen laufen zudem nach Schema X ab und bieten wenig Innovatives. Am Ende bleibt nicht mehr als ein fader Beigeschmack.

Darsteller
Isla Fisher: Nicht nur die Frau an der Seite von Sascha Baron Cohen.
Isla Fisher
Lesermeinung
Später Erfolg dank "Mad Men": Jon Hamm.
Jon Hamm
Lesermeinung
Eher der Kumpeltyp: Kevin Dunn.
Kevin Dunn
Lesermeinung
Patton Oswalt
Lesermeinung
Gal Gadot - Action und Schönheit in einer Person.
Gal Gadot
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Outete sich als Lesbe: Anne Heche.
Anne Heche
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Von der VIVA-Moderatorin zur gefragten Schauspielerin: Jessica Schwarz.
Jessica Schwarz
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Schauspielerin Luise Bähr.
Luise Bähr
Lesermeinung
Ein rothaariger Fuchs: David Caruso
David Caruso
Lesermeinung
Mickey Rourke, der James Dean für Anspruchslose.
Mickey Rourke
Lesermeinung
Catherine Vogel - die TV- und Radiomoderatorin im Porträt.
Catherine Vogel
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Tanzte sich als "Billy Elliot" in die Herzen der Zuschauer: Jamie Bell
Jamie Bell
Lesermeinung
Liza Minnelli - die "Cabaret"-Ikone im Starporträt.
Liza Minnelli
Lesermeinung
Wie lange brauchst du denn, um den Wein zu öffnen? Philipp Moog und Claudia Messner
Philipp Moog
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Schauspieler Fahri Yardim.
Fahri Yardim
Lesermeinung