Typisch britisch: John Cleese
Fotoquelle: Featureflash/shutterstock.com

John Cleese

Lesermeinung
Geboren
27.10.1939 in Weston-Super-Mare, Großbritannien
Alter
81 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Gemeinsam mit Graham Chapman, Terry Jones, Michael Palin, Eric Idle und Terry Gilliam initiierte John Cleese 1969 die erste Ausgabe des "Monty Python's Flying Circus" für den BBC und löste damit einen der größten britischen TV-Erfolge aus: John Cleese. Bald eroberte die Gruppe, die inzwischen Kultstatus genoss, auch das Kino. 1971 entsteht der erste Kinofilm "Monty Pythons wunderbare Welt der Schwerkraft". Mit "Die Ritter der Kokosnuss" (1974), "Das Leben des Brian" (1979), "Live at The Hollywood Bowl" und "Der Sinn des Lebens" (1982) folgen weitere.

Mit Monty-Python erfolgreich

Bis in die Achtzigerjahre sind die Monty-Python-Filme auf der ganzen Welt beliebt und machen Cleese, Idle, Palin und die anderen zu Stars. Cleese hat inzwischen nicht nur als Autor und Komiker einen Namen - besonders gelungen ist sein Auftritt als unbescholtener Direktor in "Clockwise - In letzter Sekunde" (1985), wo er von einem Fettnäpfchen ins andere tritt -, seine Firma Video Arts Ltd. stellt geistvoll witzige Lehrfilme her. 1988 wird er für das Originaldrehbuch zu "Ein Fisch namens Wanda" für den Oscar nominiert. Der Rechtsanwalt Archie Leach, den die Gangsterbraut Wanda Gerschwitz alias Jamie Lee Curtis bezirzt, ist eine seiner schönsten Rollen.

In gleicher Besetzung und ebenfalls nach einem Drehbuch von Cleese entsteht 1997 der witzige Film "Wilde Kreaturen". Autor Cleese erfindet aberwitzige Skurrilitäten und schafft mit Hilfe von Kalauern originelle Nonsens-Blödelei. John Cleese selbst spielt den Zoodirektor Rollo, der seine niedlichen Tiere töten lassen will, um mit blutrünstigen Bestien in seinem "Freizeitpark" Kasse zu machen.

Cleese studierte Jura in Bristol und Cambridge, begann 1963 beim BBC als Mitglied des "Cambridge Circus" und lieferte kurz darauf regelmäßige Beiträge zur beliebten Fernseh-Satire-Schau "That Was the Week That Was" und "That Was the Year That Was".

Weitere Filme mit John Cleese: "Magic Christian" (1969), "Der sonderbare Fall vom Ende der Zivilisation wie wir sie kennen" (1977), "Der große Muppet-Krimi", "Time Bandits" (beide 1981), "Dotterbart" (1983), "Silverado" (1985), "Erik, der Wikinger" (1989), "Bullseye - Der wahnwitzige Diamanten Coup" (1990), "Und ewig schleichen die Erben" (1992), "Das Dschungelbuch" (1993), "Mary Shelleys Frankenstein" (1994), "Sturm in den Weiden" (1996), "George, der aus dem Dschungel kam" (1997), "Monty Python in Aspen" (1998), "James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug", "Schlaflos in New York" (beide 1999), "Ist sie nicht großartig?" (2000), "Harry Potter und der Stein der Weisen", "Rat Race - Der nackte Wahnsinn" (beide 2001), "Harry Potter und die Kammer des Schreckens", "James Bond - Stirb an einem anderen Tag", "Abgezockt!" (alle 2002), "In 80 Tagen um die Welt", "Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück" (Stimme, beide 2004), "Man About Town", "Complete Guide to Guys", "L'entente cordiale", "Schweinchen Wilbur und seine Freunde" (Stimme, alle 2006), "Shrek der Dritte" (Stimme, 2007), "Der Tag, an dem die Erde stillstand" (2008), "Planet 51" (Sprecher), "Der rosarote Panther 2" (beide 2009), "Ein Jahr vogelfrei!" (2011).

Filme mit John Cleese
1971
Monty Pythons wunderbare Welt der Schwerkraft
Satire
1974
König Artus (Graham Chapman, M.) und seine Mannen  
Die Ritter der Kokosnuss
Parodie
1977
Sonderbar, sonderbar. Die Pfeife schmeckt nach 
Lakritz! John Cleese als Meisterdetektiv  
Der sonderbare Fall vom Ende der Zivilisation, wie wir sie kennen
Krimikomödie
1979
Das Leben des Brian
Satire
1981
Time Bandits
Fantasykomödie
1982
Die Monty Python-Truppe im Internat: Eric Idle,
Michal Palin, John Cleese, Graham Chapman, Terry
Jones (v.l.n.r.)
Der Sinn des Lebens
Satire
1985
Silverado
Western
1987
Gibs mir, Wanda! Jamie Lee Curtis und John Cleese
Ein Fisch namens Wanda
Gaunerkomödie
1989
Ich hab' mir die Götter ehrlich anders
vorgestellt: Tim Robbins als Erik
Erik, der Wikinger
Fantasykomödie
1990
Bullseye - Der wahnwitzige Diamanten Coup
Komödie
1991
Feivel, der Mauswanderer im Wilden Westen
Zeichentrickfilm
1992
Erben mit Nachdruck: John Cleese
Und ewig schleichen die Erben
Komödie
1993
Echt gemütlich hier oben! Jason Scott Lee
als Mogli
Das Dschungelbuch
Abenteuerfilm
1994
Mary Shelleys Frankenstein
Literaturverfilmung
1999
James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug
Agentenfilm
1999
Schlaflos in New York
Komödie
2000
Die Abenteuer von Pluto Nash
Sciencefiction-Komödie
2000
Erkrankt auf der Höhe ihres Erfolgs: Jacqueline
Susann (Bette Midler)
Ist sie nicht großartig?
Tragikomödie
2001
Harry Potter und der Stein der Weisen
Fantasy-Abenteuer
2001
Wenn ich jetzt abdrücke, gehts los! Rowan Atkinson
Rat Race - Der nackte Wahnsinn
Komödie
2002
Das Geld reicht nicht für drei! Alicia Silverstone und
Woody Harrelson wollen nicht teilen
Abgezockt!
Krimikomödie
2002
Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Fantasy
2002
James Bond - Stirb an einem anderen Tag
Action
2002
Pluto Nash
Spielfilm
2003
Drei Engel für Charlie - Volle Power
Action
2003
Looney Tunes: Back in Action
Komödie
2003
Ne meurs pas
Téléfilm dramatique
2004
Dort hinten sieht es besser aus! Jackie Chan (r.)
In 80 Tagen um die Welt
Abenteuer
2004
Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück
Fantasytrickfilm
2005
Man about Town
Komödie
2006
L'entente cordiale
Komödie
2006
Schweinchen Wilbur und seine Freunde
Kinderfilm
2008
Der Tag, an dem die Erde stillstand
Scifi-Thriller
2008
Lerab Ling in der Nähe von Montpellier ist größte
buddhistische Tempel der westlichen Hemisphäre
Mitgefühl, Weisheit und Humor
Dokumentarfilm
2009
Ich fahre ausgezeichnet! Steve Martin (r.) mit
Jean Reno
Der rosarote Panther 2
Komödie
2009
Planet 51
Trickabenteuer
2011
Freudig erregt: Jack Black (l.) und Steve Martin
als Vogelkundler
Ein Jahr vogelfrei!
Komödie
2011
Winnie Puuh
Trickfilm
2013
Planes
Trickfilm

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung