Die Monty Python-Truppe im Internat: Eric Idle,
Michal Palin, John Cleese, Graham Chapman, Terry
Jones (v.l.n.r.)
Die Monty Python-Truppe im Internat: Eric Idle,
Michal Palin, John Cleese, Graham Chapman, Terry
Jones (v.l.n.r.)

Der Sinn des Lebens

KINOSTART: 01.01.1970 • Satire • Großbritannien (1982)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Monty Python's The Meaning Of Life
Produktionsdatum
1982
Produktionsland
Großbritannien
Schnitt

Alles, was sie schon immer über das Leben und seine Geheimnisse wissen wollten - hier erfahren sie es, und zwar von den Experten schlechthin: Monty Python. Bereits Aristoteles stellte sich die entscheidende Frage: Warum sind wir hier? Oder mit den Worten Michael Palins gesprochen: "Warum trägst du eigentlich dieses Straußenkostüm?" Der Sinn des Lebens als völliger Unsinn.

Denn die britische Komikertruppe Monty Python ("Das Leben des Brian") 1969 von Graham Chapman, Eric Idle, Michael Palin, Terry Jones, Terry Gilliam und John Cleese gegründet nahm sich 1982 des komplexen Themas an und schuf eine irrwitzige und deftige Komödie. Sie bietet Episoden über das Leben etwa aus der Sicht von Aquarienfischen ("Guten Morgen, Moien, Moien."). Weitere Antworten auf die existentielle Frage werden hier, wie von den Pythons gewohnt, mit makaber-anarchischem Sarkasmus präsentiert. So bewegen sich die Komiker durch alle Gesellschaftsschichten und lüften die Geheimnisse des menschlichen Lebens von der Wiege bis zum Grab manchmal nur leicht ironisch, dann wieder extrem vulgär und oft völlig absurd. Übrigens ist die Maschine mit dem "ploing" auch dabei und: Vorsicht vor Lachsschaumspeisen!

Foto: ZDF/© 1983 Roger Pratt/Celandine Films/NBCU

Darsteller
Typisch britisch: John Cleese
John Cleese
Lesermeinung
Michael Palin
Lesermeinung
Verfügt über ein scheinbar unerschöpfliches Potential: Terry Gillliam
Terry Gilliam
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS