Ich bin doch nicht verrückt! Eric Idle als Alan
Smithee
Ich bin doch nicht verrückt! Eric Idle als Alan
Smithee

Fahr zur Hölle Hollywood

KINOSTART: 01.01.1970 • Satire • USA (1997)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
An Alan Smithee Film - Burn, Hollywood, Burn
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
USA
Beim Originaltitel "An Alan Smithee Film" weiß der Film-Fan sofort, worum es geht. Denn Alan Smithee ist ein Pseudonym, das immer dann als Regie-Name herhalten muss, wenn der eigentliche Regisseur mit dem Werk nicht in Verbindung gebracht werden will. So geht es hier um die Geschichte des Alan Smithee, der in Hollywood gerne einen Film mit Sylvester Stallone, Whoopi Goldberg und Jackie Chan (die Stars spielen sich hier selbst) inszenieren würde. Da aber die Studiobosse am Erfolg des 200-Millionen-Dollar-Streifens zweifeln, wird dem Regisseur die Kontrolle über die endgültige Schnittfassung entzogen. Doch der stiehlt kurzerhand das Negativ...

Das Filmgeschäft in Hollywood als Riesen-Chaos. Für die mitunter dünne Story entschädigen neben zahlreichen amüsanten Gastauftritten namhafter Filmschaffender vor allem die sarkastischen Anspielungen. Dass aber Regisseur Arthur Hiller hier ebenfalls besagtes Pseudonym wählte, ist nur konsequent.

Darsteller
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Whoopi Goldberg - schon seit Jahrzehnten erfolgreich.
Whoopi Goldberg
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS