Ich bin doch nicht verrückt! Eric Idle als Alan
Smithee
Ich bin doch nicht verrückt! Eric Idle als Alan
Smithee

Fahr zur Hölle Hollywood

KINOSTART: 01.01.1970 • Satire • USA (1997)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
An Alan Smithee Film - Burn, Hollywood, Burn
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
USA
Beim Originaltitel "An Alan Smithee Film" weiß der Film-Fan sofort, worum es geht. Denn Alan Smithee ist ein Pseudonym, das immer dann als Regie-Name herhalten muss, wenn der eigentliche Regisseur mit dem Werk nicht in Verbindung gebracht werden will. So geht es hier um die Geschichte des Alan Smithee, der in Hollywood gerne einen Film mit Sylvester Stallone, Whoopi Goldberg und Jackie Chan (die Stars spielen sich hier selbst) inszenieren würde. Da aber die Studiobosse am Erfolg des 200-Millionen-Dollar-Streifens zweifeln, wird dem Regisseur die Kontrolle über die endgültige Schnittfassung entzogen. Doch der stiehlt kurzerhand das Negativ...

Das Filmgeschäft in Hollywood als Riesen-Chaos. Für die mitunter dünne Story entschädigen neben zahlreichen amüsanten Gastauftritten namhafter Filmschaffender vor allem die sarkastischen Anspielungen. Dass aber Regisseur Arthur Hiller hier ebenfalls besagtes Pseudonym wählte, ist nur konsequent.

Darsteller
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Whoopi Goldberg - schon seit Jahrzehnten erfolgreich.
Whoopi Goldberg
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Wurde erst durch "Sex and the City" einem breiten Publikum bekannt: Cynthia Nixon.
Cynthia Nixon
Lesermeinung
Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung