Ich bin doch nicht verrückt! Eric Idle als Alan
Smithee

Fahr zur Hölle Hollywood

KINOSTART: 20.02.1998 • Satire • USA (1997) • 82 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
An Alan Smithee Film - Burn, Hollywood, Burn
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
USA
Budget
10.000.000 USD
Einspielergebnis
45.779 USD
Laufzeit
82 Minuten
Beim Originaltitel "An Alan Smithee Film" weiß der Film-Fan sofort, worum es geht. Denn Alan Smithee ist ein Pseudonym, das immer dann als Regie-Name herhalten muss, wenn der eigentliche Regisseur mit dem Werk nicht in Verbindung gebracht werden will. So geht es hier um die Geschichte des Alan Smithee, der in Hollywood gerne einen Film mit Sylvester Stallone, Whoopi Goldberg und Jackie Chan (die Stars spielen sich hier selbst) inszenieren würde. Da aber die Studiobosse am Erfolg des 200-Millionen-Dollar-Streifens zweifeln, wird dem Regisseur die Kontrolle über die endgültige Schnittfassung entzogen. Doch der stiehlt kurzerhand das Negativ...

Das Filmgeschäft in Hollywood als Riesen-Chaos. Für die mitunter dünne Story entschädigen neben zahlreichen amüsanten Gastauftritten namhafter Filmschaffender vor allem die sarkastischen Anspielungen. Dass aber Regisseur Arthur Hiller hier ebenfalls besagtes Pseudonym wählte, ist nur konsequent.

Darsteller

"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Joe Eszterhas
Lesermeinung
Norman Jewison
Lesermeinung
Whoopi Goldberg - schon seit Jahrzehnten erfolgreich.
Whoopi Goldberg
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung