Bin ich nicht eine tolle TV-Schlampe: Barbara 
Hershey als Willis' Ehefrau
  Bin ich nicht eine tolle TV-Schlampe: Barbara 
Hershey als Willis' Ehefrau

Breakfast of Champions - Frühstück für Helden

KINOSTART: 18.02.1999 • Satire • USA (1998)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Breakfast of Champions
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
USA
Regie
Music
Kamera
Schnitt

Bruce Willis einmal nicht als kerniger Held sondern als Autohausbesitzer Dwayne Hoover. Doch unter der erfolgsverwöhnten Haut des stadtbekannten Strahlemanns brodelt es: Dwayne droht seinen Verstand zu verlieren. Denn seine Frau ist ein Tabletten- und Fernseh-Junkie, sein Sohn wäre gerne ein singendes Barhäschen und sein Freund fühlt sich nur in Spitzendessous wohl. Als dann auch noch Dwaynes Sekretärin und Geliebte die Beziehung beenden will, hofft Dwayne, dass ihm der verwirrte Sciencefiction-Autor Kilgore Trout wenigstens helfen kann ...

Das Ganze klingt nach einer brillanten, pechschwarzen Gesellschaftssatire, zumal die Vorlage von Kultautor Kurt Vonnegut jr. stammt, der hier übrigens in einer Nebenrolle als Regisseur zu sehen ist. Doch leider schießt Alan Rudolph hier etwas über das Ziel hinaus, und einige der als Farce gedachten Szenen wirken überdreht und albern.

Foto: Tobis

Darsteller
Erfolgreicher Charakterdarsteller: Albert Finney, hier in "Erin Brokovich"
Albert Finney
Lesermeinung
Barbara Hershey
Lesermeinung
Hollywood-Star Bruce Willis.
Bruce Willis
Lesermeinung
Glenne Headly
Lesermeinung
Schon längst kein Kinderstar mehr: Lukas Haas.
Lukas Haas
Lesermeinung
Nick Nolte, Schauspieler mit Ecken und Kanten.
Nick Nolte
Lesermeinung
Seit Mitte der Neunziger startet er durch: Schauspieler und Autor Owen Wilson.
Owen Wilson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Waldemar Kobus als Vater Rudi König in "Die LottoKönige".
Waldemar Kobus
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Zarte Schönheit mit Reh-Augen: Winona Ryder
Winona Ryder
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Anja Kling  in "Allein gegen die Angst"
Anja Kling
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Spielt gern starke Frauen: Angela Bassett
Angela Bassett
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung