Da geht was ab! Eike Weinreich und Katharina
Schüttler (r.)

Die Eisbombe

KINOSTART: 07.08.2008 • Satire • Deutschland (2008) • 92 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Die Eisbombe
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
92 Minuten
Regie
Schnitt

Lehrerkind Tom ist ein neurotischer Außenseiter, hat Angst vor Regen und ist angeblich ständig krank. Die überängstliche Familie behütet das Sorgenkind gluckenhaft und nutzt den fragilen Gesundheitszustand des Jungen als Experimentierfeld für ihre obskuren Umweltschutzparolen. So fristet Tom ein Lone-Ranger-Dasein zwischen Öko-Kost und Naturobskurantismus. Als dann auch noch ein mysteriöser Eisklotz vom Himmel geradewegs auf die angebliche Einfamilienhausidylle stürzt, sucht man sein Heil im Luftschutzbunker – nur Tom nutzt die Chance und flieht. Er hat sich schließlich in die aufgeweckte Lucie verliebt...

Regisseur Oliver Jahn wollte wohl ein schwarze Familienfarce inszenieren, hat darüber aber Timing, guten Geschmack und Schauspielführung vergessen und weiß offenbar auch nicht, wie man Kinobilder fotografiert. Allzu klischeehaft und naiv führt er die Alternativkultur mitsamt Öko-Trip und Umweltangst vor. So bleibt die nötige Bissigkeit leider außen vor. Da hätte man – mal wieder – viel mehr draus machen können. Vor allem, wenn man weiß, dass Oliver Jahn vorher mit dem absurden "Ijon Tichy: Raumpilot" zu überzeugen wusste.

Foto: Neue Visionen

Darsteller
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS