John Slattery

Auch vor "Mad Men" ein bekanntes TV- und Film-Gesicht: John Slattery Vergrößern
Auch vor "Mad Men" ein bekanntes TV- und Film-Gesicht: John Slattery
Fotoquelle: Phil Stafford/shutterstock.com
John M. Slattery Jr.
Geboren: 13.08.1962 in Boston, Massachusetts, USA

Bekannt wurde Slattery als Werbeagentur-Teilhaber und Lebemann Roger Sterling in der preisgekrönten AMC-Serie "Mad Men" (2007-2010), in der er vier Jahre lang auftrat und die ihm 2008 und 2009 Emmy-Nominierungen einbrachte. Die Serie ist in den 1960er Jahren angesiedelt und reflektiert die gesellschaftlichen Hierarchien und traditionellen Geschlechterrollen als auch verschiedene politische und gesellschaftliche Ereignisse, wie die Präsidentschaftswahl von John F. Kennedys oder der Tod Marilyn Monroes. Neben Slattery treten in der Serie zahlreiche bekannte Schauspieler wie Jon Hamm, Elisabeth Moss, January Jones und Christina Hendricks auf. Auch in Marc Cherrys Golden Globe prämierten Erfolgsserie "Desperate Housewives" (2007) übernahm Slattery eine Rolle und verkörpert Gabrielle Langs (Eva Longoria) zweiten Ehemann Victor, der jedoch in der vierten Staffel verstarb. Slattery trat im Laufe seiner Karriere immer wieder in verschiedenen TV-Serien auf: Sein TV-Debüt gab er in "Das dreckige Dutzend" (1988), die aufgrund des großen Kinoerfolgs des "Das dreckige Dutzend" (1966) von Robert Aldrich in Serie ging und nach nur sieben Episoden aufgrund zu niedriger Einschaltquoten abgesetzt wurde.

Mit Schwung durch die 90er Jahre

Nach verschiedenen kleineren Auftritten in Filmproduktionen kommt Slatterys Karriere 1995 in Schwung: Zuerst ist er in dem Actionfilm "Eraser" an der Seite von Arnold Schwarzenegger und James Caan in der Rolle des FBI Agenten Corman zu sehen. Später übernahm Slattery eine Nebenrolle in Barry Levinsons Oscar nominierten Sozialdrama "Sleepers" (1996), in dem er gleich neben den ganz Großen des amerikanischen Filmgeschäfts auftrat: Robert De Niro als Priester, Dustin Hoffman als versoffener Anwalt und Kevin Bacon als Vergewaltiger und Gefängnisaufseher.

Während Slattery immer mal wieder Gastauftritte in erfolgreichen TV-Serien wie "Will & Grace" (1999) oder der Kultserie "Sex and the City" (2000) übernimmt, konzentriert er sich ab dem Jahre 2000 zunehmend auf seine Filmkarriere. In Steven Soderberghs Oscar prämierten Thriller um Drogenkartelle "Traffic - Macht des Kartells" übernimmt Slattery eine Nebenrolle und spielte an der Seite einer hochkarätigen Besetzung, die aus Catherine Zeta-Jones, Michael Douglas, Benicio Del Toro und Dennis Quaid bestand. Auf Anthony Hopkins und Chris Rock trifft Slattery in Joel Schumachers Thriller "Bad Company" (2002), die als CIA-Agenten versuchen, einem russischen Mafiosi das Handwerk zu legen. In dem Drama "Mona Lisas Lächeln" (2003) verkörpert Slattery Katherine Watsons (Julia Roberts) Lebensgefährten Paul Moore, der dabei zusehen muss, wie Katherine durch ihre progressive Art zunehmend ihre Stellung am renommierten Wellesley-College gefährdet. Das Drama ist ein eher langweiliger Abklatsch von Peter Weirs erfolgreicher Tragikomödie "Der Club der toten Dichter" (1988) mit Robin Williams in der Hauptrolle. Im Gegensatz zu Weirs Film driftet "Mona Lisas Lächeln" immer mehr in schnulzige Untiefen ab und schöpft die Entfaltungsmöglichkeiten des Plots noch nicht einmal annähernd aus.

Mit seinem Auftritt in Mike Nichols' Drama "Der Krieg des Charlie Wilson" kehrte Slattery 2007 in anspruchsvollere Gefilde zurück. Das Drama thematisiert die Geschichte des Lobbyisten und Kongressabgeordneten Charlie Wilson (Tom Hanks), der die afghanischen Mudschahedin in ihrem Kampf gegen die Sowjets mit Waffen versorgt. Tatkräftige Unterstützung erhält Wilson von seiner Mäzenin Joanne Herring (Julia Roberts) und dem CIA-Führungsffizier Gust Avrakotos (Philip Seymour Hoffman). Drei Jahre später übernahm Slattery in "Iron Man 2" die Rolle des Howard Stark, der mit ansehen muss, wie sein Sohn Tony (Robert Downey jr.) versucht, den Racheplan seines ehemaligen Angestellten zu vereiteln. In dem Sciencefiction "Der Plan" (2011) verkörpert er den Agent Richardson, der den Kongressabgeordneten David Norris (Matt Damon) vor eine heikle Wahl stellt: Entweder er gibt seine Liebe zur Balletttänzerin Elise Sellas auf, oder er muss alles riskieren, um eine Zukunft mit Elise zu haben.

Weitere Filme und Serien mit John Slattery: "Ein gesegnetes Team" (Serie, 1989), "Before the Storm", "Under Cover", "Under Cover: Sacrifices (Part II)" (Serie), "China Beach" (Serie, alle 1991), "Homefront" (Serie, 1991-1993), "Ned & Stacey" (Serie), "Wechselspiel des Lebens", "City Hall" (alle 1995), "Hallmark Hall of Fame" (Serie, 1996), "Feds" (Serie), "Die Masche der Männer" (beide 1997), "From the Earth to the Moon: Apollo One" (Serie), "Party of Five" (Serie), "Harvest", "Der Organ-Mann", "Becker" (Serie), "Jagd auf Marlowe - Ein Fall zum Abdrehen" (alle 1998), "Maggie" (Serie,1998-1999), "Law & Order" (Serie, 1998-2000), "Für alle Fälle Amy" (Serie, 1999-2000), "The Ride Home" (Kurzfilm), "Tausche Hollywood gegen Liebe" (beide 2000), "Sam the Man" (2001), "Ed - Der Bowling-Anwalt" (Serie, 2001-2002), "A Death in the Family", "Brothers in Arms" (beide 2002), "K Street" (Serie), "The Station Agent" (beide 2003), "Noise", "Dirty Dancing 2", "The Brooke Ellison Story" (alle 2004), "Jack & Bobby" (Serie, 2004-2005), "The Situation", "Flags of Our Fathers" (beide 2006), "Underdog - Unbesiegt weil er fliegt", "Ein einziger Augenblick" (alle 2007), "Saturday Night Live" (Serie, 2008), "30 Rock: Brooklyn Without Limits" (Serie, 2010), "The Cleveland Story: The Blue, the Grey and the Brown" (Serie, 2011).


Zur Filmografie von John M. Slattery Jr.
TV-Programm
ARD

ttt - titel thesen temperamente

Kultur | 23:05 - 23:35 Uhr
ZDF

ZDF-History

Report | 23:30 - 00:15 Uhr
RTL

Spiegel TV Magazin

Report | 23:30 - 00:15 Uhr
VOX

Prominent!

Unterhaltung | 23:20 - 00:05 Uhr
ProSieben

Krieg der Götter

Spielfilm | 22:20 - 00:30 Uhr
KabelEins

Abenteuer Leben spezial

Report | 22:15 - 00:15 Uhr
RTL II

Hitler - Aufstieg des Bösen

Spielfilm | 20:15 - 23:40 Uhr
RTLplus

Ruck Zuck

Unterhaltung | 23:30 - 23:55 Uhr
arte

Bolschoi Babylon

Spielfilm | 23:05 - 00:30 Uhr
WDR

Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs

Unterhaltung | 23:30 - 00:00 Uhr
3sat

Polizeiruf 110

Serie | 23:10 - 00:15 Uhr
NDR

Sportclub

Sport | 22:50 - 23:35 Uhr
MDR

TV-Tipps Sturköpfe

Spielfilm | 22:20 - 23:50 Uhr
HR

Dings vom Dach

Unterhaltung | 23:00 - 23:45 Uhr
SWR

Die Quiz-Helden - Wer kennt den Südwesten?

Unterhaltung | 23:00 - 23:45 Uhr
BR

Kabarett aus Franken

Unterhaltung | 23:20 - 00:05 Uhr
Eurosport

Wintersport Today

Sport | 23:05 - 00:00 Uhr
DMAX

Ice Lake Rebels

Report | 23:15 - 00:15 Uhr
ARD

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Katie Fforde: Bellas Glück

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

It Takes 2

Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX

Promi Shopping Queen

Serie | 20:15 - 23:20 Uhr
ProSieben

Pompeii

Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
SAT.1

Duell der Stars - Die SAT.1-Promiarena

Unterhaltung | 20:15 - 22:30 Uhr
RTL II

Hitler - Aufstieg des Bösen

Spielfilm | 20:15 - 23:40 Uhr
arte

TV-Tipps Der Pate

Spielfilm | 20:15 - 23:05 Uhr
WDR

Wunderschön!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Nuhr im Ersten

Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Landpartie

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Ilse Bähnert jagt Dr. Nu

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Erlebnis Hessen

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Ski erobern den Schwarzwald

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

Erster Klasse

Theater | 20:15 - 21:35 Uhr
Sport1

Poker

Sport | 21:15 - 22:15 Uhr
Eurosport

Nachrichten

Nachrichten | 22:55 - 23:05 Uhr
DMAX

Alaskan Bush People

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL II

TV-Tipps Public Enemies

Spielfilm | 23:40 - 02:00 Uhr
arte

TV-Tipps Der Pate

Spielfilm | 20:15 - 23:05 Uhr
3sat

TV-Tipps Herbe Mischung

Spielfilm | 21:45 - 23:10 Uhr
MDR

TV-Tipps Sturköpfe

Spielfilm | 22:20 - 23:50 Uhr
One

TV-Tipps Tatort - Die Show

Unterhaltung | 23:15 - 23:50 Uhr

Aktueller Titel