So kann's gehen: Shoeshine ist ein kleiner Waisenhund, der in einem Tierheim auf seinen neuen Besitzer wartet. Was niemand ahnt: Zuvor kam das süße Hündchen mit der Erfindung des finsteren Dr. Simon Barsinister in Berührung: Das sogenannte Supervitamin verleiht ihm von diesem Zeitpunkt an absolute Superkräfte und aus dem unscheinbaren Beagle wird der coolste fliegende Held, den Capitol City jemals gesehen hat...

Von 1964 bis 1973 flimmerte in den Vereinigten Staaten die erfolgreiche Zeichentrickserie "Underdog" über die Bildschirme. die von den Abenteuern einen kleines Hundes mit Superkräften erzählte und seinerzeit Comic-Helden wie "Batman" und Superman auf die Schippe nahm. Mehr als 35 Jahre später erinnerte sich Regisseur Frederik Du Chau ("Im Rennstall ist das Zebra los!") des übernatürlichen Hundes und verarbeitete den Stoff zu einem Mix aus Live-Action- und CGI-Animationsfilm. Allerdings wird hier der Charme anderer Disney-Filme nicht erreicht, zu stromlinienförmig und spannungslos kommen Drehbuch und Umsetzung, die viel zuviel auf Schauwerte setzt, daher. Gut ist allerdings der dressierte Beagle in der Rolle des Underdog/Shoeshine und auch einige Gags können durchaus überzeugen.

Foto: Walt Disney