Zweifache Golden-Globe-Gewinnerin: Amy Adams.
Fotoquelle: Jaguar PS/shutterstock.com

Amy Adams

Lesermeinung
Geboren
20.08.1974 in Vicenza, Venetien, Italien
Alter
47 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Amy Adams zeigte ihr schönes Gesicht schon in vielen Filmen, doch erst Steven Spielberg gab ihr eine Hauptrolle in seinem Film "Catch Me If You Can" (2002). Ihr Leinwanddebüt hatte die Schauspielerin in der schwarzen Komödie "Gnadenlos schön“ (1999), in der sie als Cheerleader auftrat. Außerdem sah man sie in den Filmen "Psycho Beach Party" (2000), "Pumpkin" und "Mann umständehalber abzugeben!" (beide 2002).

Fürs Fernsehen übernahm Amy Adams Gastrollen in Serien wie "The West Wing", "Smallville" und "Buffy - Im Bann der Dämonen". Eine weitere Rolle hatte sie in der TV-Produktion "Cruel Intentions 2: Manchester Prep". Für ihre überzeugende Rolle als hochschwangere Frau in "Junikäfer" (2004) wurde sie beim Sundance Film Festival als beste Darstellerin ausgezeichnet. Gefeiert wurde sie für ihre Rolle als Gangsterliebchen, das sich gerne als adlige Engländerin ausgibt, in dem zehnfach oscarnominierten Drama "American Hustle" (2013), für die sie 2014 mit dem Golden Globe als beste Darstellerin in einer(m) Komödie/Musical ausgezeichnet wurde. 2015 konnte Adams den Golden Globe erneut gewinnen, erneut als "Beste Hauptdarstellerin Musical/Komödie" für ihre Rolle in "Big Eyes".

Ihre Karriere begann Amy Adams in Colorado, wo sie auf mehreren Theaterbühnen stand. Zuvor arbeitete sie übrigens in einem Restaurant. Unter anderem spielte sie in berühmten Musicals wie "Brigadoon", "Good News", "State Fair", "Crazy For You", "Seven Brides for Seven Brothers", "Anything Goes!", "A Chorus Line" und "Annie" mit.

Weitere Werke mit Amy Adams (Auswahl): "Die Wilden 70er" (TV-Serie), The Chromium Hood", "Charmed - Zauberhafte Hexen" (TV-Serie), "Zoe, Duncan, Jack & Jane" (TV-Serie), "Providence" (TV-Serie), "The Peter Principle" (alle 2000), "The Slaughter Rule" (2002), "Standing Still - Vorwärts zurück", "Dr. Vegas" (TV-Serie), "King of Hill" (TV-Serie), "The Last Run" (alle 2004), "Wedding Date" (2005), "Moonlight Serenade", "Das Büro" (TV-Serie), "Ricky Bobby - König der Rennfahrer", "Tenacious D - Kings of Rock", "Pennies", "Dein Ex - Mein Albtraum" (alle 2006), "Underdog - Unbesiegt weil er fliegt" (Stimme), "Verwünscht", "Der Krieg des Charlie Wilson" (alle 2007), "Glaubensfrage", "Sunshine Cleaning", "Miss Pettigrews großer Tag", "Sunshine Cleaning" (alle 2008), "Julie & Julia", "Nachts im Museum 2", "Verlobung auf Umwegen" (alle 2009), "The Fighter" (2010), "Die Muppets", "On the Road - Unterwegs" (beide 2011), "Back in the Game", "The Master" (beide 2012), "Man of Steel", "Her" (beide 2013), "Big Eyes" (2014), "Batman V Superman: Dawn of Justice" (2016).

Amy Adams im TV

BELIEBTE STARS

Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN