Mit den "X-Men" zum Erfolg: James Marsden.
Fotoquelle: DFree/shutterstock.com

James Marsden

Lesermeinung
Geboren
18.09.1973 in Stillwater, Oklahoma, USA
Alter
47 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Er ist einer der unbezwingbarer Mutanten in den Comicverfilmungen "X-Men - Der Film" (2000) und "X-Men 2" und "X-Men: Der letzte Widerstand" (2006), der mit seinem durch einen Augenvisor gebündelten Energiestrahl jedem Laser Konkurrenz machte: James Mardsen. Zuvor hatte Mardsen bereits in als skrupelloser Frauenverführer in "Tödliche Gerüchte" (2000) und als Rebell in dem Horrorfilm "Dich kriegen wir auch noch" (1998) auf sich ausmerksam gemacht.

Kindheit und Schulzeit des Kinohelden verliefen demgegenüber ganz normal, sieht man eimnal von ersten Theaterauftritten Marsdens in High School-Produktionen ab. Sein Studium an der Oklahoma University lenkte ihn nur kurz von größeren Zielen ab, die er in Los Angeles verwirklichen wollte. Bereits nach zwei Monaten in Kalifornien hatte er erste Rollen im Fernsehen ergattert, darunter in den Sitcoms "Die Nanny" und "Blossom" sowie der erfolgreichen Familienserie "Party of Five".

1996 folgte schließlich Marsdens Rolle als Gangster Doc Barker in "Public Enemies" und ein Jahr später ein Engagement in der Miniserie "Bella Mafia". Die Kinokarriere des jungen Darstellers, die 1994 mit der Disney-Komödie "Mach' doch mal den Abwasch, Paps" begonnen hatte, setzt Marsen nun erfolgreich fort. In Francine McDougalls platter Highschool-Komödie "Sugar and Spice" spielte er den Quarterback Jack Barlett, auf den alle Mädels abfliegen, und in Bob Gales Roadmovie "Interstate 60" (2002) sieht man ihn er an der Seite von Gary Oldman und Amy Smarts. Dagegen übernahm er in John Badhams "Ocean Warrior" (2001) eine Rolle als super Typ. Hier verkörperte er Paul Watson, den Mitbegründer von Greenpeace.

Weitere Filme mit James Marsden: "Wie ein einziger Tag" (2004), "Alibi" (2005), "Superman Returns" (2006), "Hairspray", "Verwünscht" (beide 2007), "27 Dresses", "Spritztour" (beide 2008), "Sterben will gelernt sein" (2010), "Hop - Osterhase oder Superstar", "Straw Dogs - Wer Gewalt sät" (beide 2011), "Die Hochzeit unserer dicksten Freundin", "Robot & Frank" (beide 2012), "2 Guns", "Der Butler", "Anchorman - Die Legende kehrt zurück" (alle 2013), "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit", "Mädelsabend" (beide 2014), "Big Business - Außer Spesen nichts gewesen", "The D-Train" (beide 2015).

BELIEBTE STARS

Carin C. Tietze in "Der Kriminalist"
Carin C. Tietze
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Für ihre Rolle in Fatih Akins "Aus dem Nichts" erhielt Diane Kruger den Darstellerpreis der 70. Filmfestspiele von Cannes.
Diane Kruger
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung