Up, up and away: Newcomer Brandon Routh

Superman Returns

KINOSTART: 17.08.2006 • Action • USA (2006) • 154 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Superman Returns
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
USA
Budget
270.000.000 USD
Einspielergebnis
391.081.192 USD
Laufzeit
154 Minuten

Fünf Jahre war von dem Mann aus Stahl auf Erden nichts zu vernehmen, doch jetzt ist er zurück. Dies nervt vor allem seinen glatzköpfigen Dauerfeind Lex Luthor, der mal wieder nichts sehnlicher herbei wünscht, als die Vernichtung Supermans. Zu diesem Zwecke und natürlich auch mit dem Hintergedanken, die Welt zu beherrschen, macht er sich kryptonitische Kristalle zu eigen, die sowohl aufbauende als auch zerstörerische Fähigkeiten haben. Derweil will Superman alias Clark Kent die Liebe von Kollegin Lois Lane wiedergewinnen. Doch Lois lebt inzwischen mit Mann und Kind zusammen...

Lange hat es gedauert, bis diese Film-Fortschreibung um den Superhelden aus dem Comic-Hause DC endlich produziert wurde. Viele Namen von Hauptdarsteller bis Regisseur fielen im Zusammenhang mit einer Neuversion, bis endlich der "X-Men - Der Film"-erfahrene Bryan Singer als Regisseur verpflichtet werden konnte. Der Lohn: starke Effekte und atmosphärisch dichte Momente lassen die wieder belebte Parallelwelt um den Superhelden als perfekte Unterhaltung mit vielen visuellen Spielereien erstrahlen. Ebenfalls großartig: der bislang unbekannte Brandon Routh, dem die vielleicht übergroßen Stiefel und Strumpfhosen von Christopher Reeve bestens passen. Außerdem sorgt auch Kevin Spacey als Oberschurke Lex Luthor für amüsante Auftritte. Ebenfalls lobenswert: die Reminiszenz an den ersten "Superman"-Film, indem hier Marlon Brando als Supermans Vater tricktechnisch reaktiviert wurde.

Foto: Warner

Darsteller

Eva Marie Saint
Lesermeinung
Frank Langella
Lesermeinung
Mit den "X-Men" zum Erfolg: James Marsden.
James Marsden
Lesermeinung
Zierliche Blondine mit Schauspieltalent und Fashiongefühl: Kate Bosworth
Kate Bosworth
Lesermeinung
Kevin Spacey spielt oft beunruhigende Charaktere.
Kevin Spacey
Lesermeinung
Auch mit Glatze beeindruckend: Marlon Brando als
US-Colonel E. Kurtz
Marlon Brando
Lesermeinung

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS