Patrick Stewart

Ein vielfach ausgezeichneter Schauspieler: Patrick Stewart Vergrößern
Ein vielfach ausgezeichneter Schauspieler: Patrick Stewart
Fotoquelle: DFree/sutterstock.com
Patrick Stewart
Geboren: 13.07.1940 in Mirfield/Yorkshire, England, Großbritannien

Patrick Stewart ist ein international gefeierter Schauspieler, dem es mühelos gelingt, die Kluft zwischen der Theaterwelt von Shakespeare hin zu modernen Stücken und zum Kosmos Film und Fernsehen zu überbrücken. 2000 sah man Stewart in der Comicverfilmung "X-Men - Der Film", drei Jahre später in dem Nachfolger "X-Men 2" und abermals drei Jahre später in "X-Men: Der letzte Widerstand". Zuvor spielte der imposante Mime in "A Christmas Carol - Die drei Weihnachtsgeister". Für die Darstellung des Ebenezer Scrooge erhielt er eine Nominierung für einen Screen Actors Guild Award. Den Klassiker hatte er da bereits in einer gelobten Ein-Mann-Performance am Broadway zum Besten gegeben. Ebenfalls für TNT entstand "Boss Lear", den Stewart mit Robert Halmi, Sr. auch koproduziert. Bei dem in Mexiko in der Mitte des 19. Jahrhunderts angesiedelten Drama handelt es sich um eine moderne Fassung von "König Lear".

Seine Kinoarbeiten umfassen die Darstellung seiner Paraderolle des Captain Jean-Luc Picard in "Star Trek - Der Aufstand" (1998), "Star Trek - Nemesis (2002) und den Zeichentrickfilm "Der Prinz von Ägypten" (1998), in dem er in der Originalfassung dem Pharao Ramses seine Stimme lieh. Für seine Interpretation des Captain Ahab in der USA-Produktion "Moby Dick" (1997) an der Seite von Gregory Peck und Henry Thomas wurde der vielseitige Schauspieler mit Emmy- und Golden-Globe-Nominierungen als bester Schauspieler in einer Serie oder Miniserie bedacht. Am Broadway spielte Patrick Stewart in Arthur Millers Tony-nominierten Stück"The Ride Down Mt. Morgan". Davor erhielt er den Beifall der Kritik für seine Darstellung der Titelrolle in "Othello" in der Aufführung des Shakespeare Theatre in Washington D.C. Die New York Times schrieb: "Ein niemals weniger als vortreffliches psychologisches Porträt; es ist, als würde man einer Autopsie menschlicher Gefühle beiwohnen."

Im Dezember 1996 brachte Stewart "A Christmas Carol" exklusiv ins Doolittle Theatre. Zuerst hatte er die Ein-Mann-Show ab 1991 am Broadway gespielt. 1995 brachte ihm die Rolle, in der er mehr als 40 Figuren darstellt, einen Drama Desk Award als bester Solo-Performer ein. Dies war sein erstes Gastspiel auf einer New Yorker Bühne seit 1971, als er in der mittlerweile legendären Peter-Brook-Inszenierung von "Ein Sommernachtstraum" glänzte. Als Stewart "A Christmas Carol" im Londoner Old Vic Theatre präsentierte, wurde er mit einer Olivier-Award-Nominierung als bester Darsteller und einem Olivier Award für das beste Entertainment belohnt.

Für das Fernsehen erarbeitete Stewart die Rolle des Captain Jean-Luc Picard in der Erfolgsserie "Star Trek: The Next Generation", die von 1988 bis 1994 ausgestrahlt wurde. Dieser Part bescherte ihm bester-Darsteller-Nominierungen bei den American TV Awards und der Screen Actors Guild. Aber er spielte nichtnur in der Serie, sondern führte bei einigen Episoden, darunter "A Fistful of Datas", die einen Emmy gewann, Regie. Zu Stewarts weiteren zahlreichen Filmarbeiten zählen "Excalibur" (1980), "Der Wüstenplanet" (1984), "Lifeforce - Die tödliche Bedrohung" (1985), "L.A. Story" (1990), "Robin Hood - Helden in Strumpfhosen" (1993), "Gunmen" (1993), "Richies fantastische Reise", "Star Trek VII - Treffen der Generationen" (1994), "Jeffrey" (1995), "Masterminds - Das Duell" (1997), "Fletchers Visionen" (1997), "Dad Savage" (1998), "Abgeschottet" (1999), "Lion in Winter - Kampf um die Krone des Königs" (2003) und "Mysterious Island - Die geheimnisvolle Insel" (2005). In Seth MacFarlanes Buddy-Movie "Ted" (2012) übernahm Patrick Stewart - in der Originalversion - den Part als Sprecher.

Seine weiteren Fernseharbeiten umfassen die Titelrolle in "The Canterbury Ghost", "In Search of Dr. Seuss"î und einen Auftritt in "The Simpsons". Außerdem moderierte er einige Dokumentationsserien, darunter "The Shape of the World" und TNTs "MGM: When the Lion Roars", eine sechsteilige Reihe über die Geschichte von Metro-Goldwyn-Meyer. Für die BBC stand Patrick Stewart in der gefeierten Miniserie "I, Claudius", "Tinker, Tailor, Soldier, Spy" und "Smiley's People" vor der Kamera, sowie als Salieri in "The Mozart Inquest", als Oedipus in "Oedipus Rex" und als Reverend Anderson inv "The Devil's Disciple". Stewart ist ein Honorary Associate Artist der Royal Shakespeare Company (RSC). 1967 war er zum Associate Artist ernannt worden. Mit der RSC spielte er Rollen wie den Shylock, Henry IV, Titus Andronicus, Oberon, Leontes, Touchstone, Launce und Enobarbus. Außerdem stand er mit der RSC auch in zeitgemäßen Stücken auf der Bühne, darunter von Tom Stoppard, Edward Bond, Howard Barker und David Rudkin. 1986 spielte er die Titelrolle in Peter Shaffers "Yonadub" am National Theatre.

Neben "A Christmas Carol" adaptierte Stewart weitere Arbeiten für Bühne, Fernsehen und Radio. Dazu gehören zwei Werke von Mikhail Bulgakhov,"The Procurator" und "A Country Doctor's Notebook". 1992 inszenierte er das Musikdrama "Every Good Boy Deserves a Favour" von Tom Stoppard und Andre Previn, in dem er mit vier Kollegen von "Star Trek: The Next Generation" und dem Orange County Symphony Orchestra auf der Bühne stand. 1993 kam diese Produktion zudem in Minneapolis, Chicago und Atlanta zur Aufführung. 1995 spielte Patrick Stewart am Broadway den Prospero in Shakespeares Klassiker "Der Sturm", für den er vom Outer Critics Circle als bester Darsteller nominiert wurde. Die Produktion, die zunächst Teil des enorm erfolgreichen Shakespeare in the Park Festivals war, wurde von Publikum und Kritik begeistert aufgenommen. "Der Sturm" wurde zum größten Ereignis des Festivals seit 1980.

In Anerkennung seiner Leistungen für die Bühne wurde Stewart 1996 vom The Shakespeare Theatre in Washington D.C. mit dem Will Award ausgezeichnet. Der Preis wird alljährlich an eine Einzelperson vergeben, die "einen signifikanten Beitrag zum klassischen Theater in Amerika" geleistet hat. Im gleichen Jahr gewann Stewart auþerdem einen Grammy für seine Erzählerleistungen an dem Best-Spoken-Word-Album für Kinder, "Prokofiev: Peter und der Wolf".

Weitere Filme mit Patrick Stewart: "X-Men Origins: Wolverine" (2009), "Wolverine: Weg des Kriegers" (2013), "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" (2014).


Zur Filmografie von Patrick Stewart
TV-Programm
ARD

Schuften für den Erzfeind

Report | 23:30 - 00:15 Uhr
ZDF

TV-Tipps Stieg Larsson: Verblendung

Spielfilm | 22:15 - 00:35 Uhr
RTL

RTL Nachtjournal

Nachrichten | 00:05 - 00:37 Uhr
VOX

vox nachrichten

Nachrichten | 00:10 - 00:30 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 00:05 - 00:30 Uhr
SAT.1

Criminal Minds

Serie | 00:05 - 01:05 Uhr
KabelEins

The Italian Job - Jagd auf Millionen

Spielfilm | 00:10 - 02:10 Uhr
RTL II

Traumfrau gesucht

Serie | 23:20 - 00:20 Uhr
RTLplus

Ruck Zuck

Unterhaltung | 23:55 - 00:15 Uhr
arte

Die Nummer, die ich trage

Report | 23:40 - 00:35 Uhr
WDR

I Killed My Mother

Spielfilm | 00:00 - 01:35 Uhr
3sat

20-40-60: Unser Leben!

Report | 23:55 - 00:40 Uhr
NDR

TV-Tipps Die anonymen Romantiker

Spielfilm | 23:15 - 00:30 Uhr
MDR

Weissensee

Serie | 23:05 - 00:40 Uhr
HR

Gejagt - Auf Leben und Tod

Spielfilm | 00:00 - 01:35 Uhr
SWR

Die Quiz-Helden - Wer kennt den Südwesten?

Unterhaltung | 23:30 - 00:15 Uhr
BR

Mariss Jansons dirigiert Strauss

Musik | 23:15 - 00:15 Uhr
Sport1

Die Premier League Highlights

Sport | 23:15 - 00:30 Uhr
Eurosport

Skispringen

Sport | 00:00 - 00:30 Uhr
DMAX

Fast N' Loud

Report | 00:10 - 01:10 Uhr
ARD

TV-Tipps Frau Temme sucht das Glück

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
ZDF

ZDFzeit

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
RTL

Bones - Die Knochenjägerin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Die Simpsons

Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1

Einstein

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTLplus

Balko

Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
arte

Die Befreiung der Lager

Report | 20:15 - 21:10 Uhr
WDR

Abenteuer Erde

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

TV-Tipps Meine Tochter Anne Frank

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Umschau

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

Erlebnis Hessen

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Marktcheck

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Nachtslalom Schladming

Sport | 20:15 - 21:50 Uhr
Sport1

Yukon Gold

Report | 21:00 - 22:00 Uhr
Eurosport

Ski Alpin

Sport | 20:30 - 21:45 Uhr
DMAX

Asphalt-Cowboys

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Frau Temme sucht das Glück

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
ARD

TV-Tipps Eine Hand wäscht die andere

TV-Film | 22:45 - 00:15 Uhr
ZDF

TV-Tipps Ich sterbe, wie ich will

Report | 22:15 - 22:45 Uhr
ZDF

TV-Tipps Stieg Larsson: Verblendung

Spielfilm | 22:15 - 00:35 Uhr
WDR

TV-Tipps Wer hat Angst vorm weißen Mann?

TV-Film | 22:10 - 23:40 Uhr
3sat

TV-Tipps Meine Tochter Anne Frank

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

TV-Tipps Die anonymen Romantiker

Spielfilm | 23:15 - 00:30 Uhr
RTL NITRO

TV-Tipps Cop Land

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr

Aktueller Titel