Ein dämonischer Sympath: Hugh Jackman.
Fotoquelle: Christopher Halloran/shutterstock.com

Hugh Jackman

Lesermeinung
Geboren
12.10.1968 in Sydney, Australien
Alter
53 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Hugh Jackman wurde als Sohn britischer Eltern im australischen Sydney geboren. Das jüngste von fünf Kindern studierte zunächst Journalismus an der University of Technology von Sydney. Nach seinem Abschluss schrieb er sich an der Western Australian Academy of Performing Arts ein und erhielt bald darauf seine erste Rolle in der TV-Serie "Corelli" (1995), in der an der Seite seiner späteren Ehefrau, Deborra-Lee Furness, spielte.

Danach folgten weitere TV-Rollen und Bühnenrollen wie "Walt Disney's Beauty and the Beast" und "Sunset Boulevard". Beide Rollen brachten ihm den MO Award als bester Musical-Darsteller ein - der australische Preis entspricht dem Broadway-Tony. 1998 spielte er den Curly in Trevor Nunns Neuinszenierung des Musical-Klassikers "Oklahoma!" im Londoner West End.

Sein Kinodebüt gab Hugh Jackman schließlich 1998 als Truck-Driver, der zum Bestseller-Autor avanciert, in der Liebeskomödie "Trucker mit Herz" an der Seite von Claudia Karvan. Mit dem Drama "Erskineville Kings" (1999) gelang ihm dann der Durchbruch bei Kritik und Publikum. So gewann er etwa den Preis als bester Darsteller der australischen Kritiker und wurde für den australischen Oscar, den AFI Award, nominiert. Im selben Jahr nominierte ihn die Vereinigung australischer Kinobetreiber auf der AMC (Australian Movie Convention) zum australischen Star des Jahres.

Nun wurde auch die amerikanische Filmindustrie auf den Mann aus down under aufmerksam, so dass ihn Regisseur Bryan Singer in der Comic-Verfilmung "X-Men - Der Film" (2000) neben Patrick Stewart und Halle Berry besetzte. Danach stand er in der trotz der attraktiven Besetzung eher belanglosen Komödie "Männerzirkus" (2001) mit Ashley Judd, Marisa Tomei und Ellen Barkin vor der Kamera.

"Passwort: Swordfish" (2001) hingegen war da wieder gelungener. In dem Thriller war sein Partner kein geringerer als John Travolta. Außerdem gab es ein Wiedersehen mit seiner "X-Men"-Filmpartnerin Halle Berry. Ebenfalls 2001 entstand die romantische Komödie "Kate & Leopold" von James Mangold, in der Jackman die männliche Hauptrolle an der Seite von Meg Ryan übernahm. 2003 folgte mit "X-Men 2" die Fortschreibung der Comic-Saga um die menschlichen Mutanten und 2004 das belanglose Actionspektakel "Van Helsing". 2006 drehte Jackman mit "X-Men: Der letzte Widerstand" den letzte Teil der Trilogie und in dem Spin-Off "X-Men Origins: Wolverine" (2009) spielte er erneut die Titelfigur. Einen Gastauftritt hat er auch in "X-Men: Erste Entscheidung" (2011).

Weitere Filme mit Hugh Jackman: "Scoop - Der Knüller", "Prestige - Meister der Magie", "The Fountain", "Flutsch und weg" (Stimme im Original), "Happy Feet" (Stimme im Original, alle 2006), "The Tourist" (2007), "Uncle Jonny", "Australia", "Deception - Tödliche Versuchung" (alle 2008), "Real Steel", "Der Seidenfächer" (beide 2011), "Movie 43", "Les Misérables", "Wolverine: Weg des Kriegers" (alle 2012), "Prisoners" (2013), "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" (2014), "Chappie", "Pan", "Ich und Earl und das Mädchen" (alle 2015).

Hugh Jackman im TV

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN