X-Men: Apocalypse

KINOSTART: 19.05.2016 • Science-Fiction-Film • USA (2016) • 144 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
X-Men: Apocalypse
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
USA
Budget
178.000.000 USD
Einspielergebnis
543.934.787 USD
Laufzeit
144 Minuten
Regie
Music

Zum dritten Mal stürzt sich die jüngere Generation der X-Men in einen Kampf, bei dem es um nichts Geringeres als die Rettung der Menschheit geht. Zwar tut Charles Xavier (James McAvoy) den Albtraum von Jean Grey (Sophie Turner), der den Untergang der Welt voraussagt, als Hirngespinst ab, doch er muss erkennen, dass er es ist, der sich irrt.

Denn der uralte und mächtige Mutant Apocalypse (Oscar Isaac) ist zurückgekehrt und will die Macht an sich reißen. Dazu sucht er sich vier Gefolsgleute, zu denen auch Charles' Rivale Magneto (Michael Fassbender) gehört. Es ist nun an den jungen X-Men wie Mystique (Jennifer Lawrence) und Beast (Nicholas Hoult), die sich anbahnende Schreckensherrschaft zu verhindern und den Krieg gegen Apocalypse für sich zu entscheiden.

Blockbuster-Spektakel

Bryan Singer sitzt nun schon zum vierten Mal für einen "X-Men"-Film auf dem Regie-Stuhl und liefert dabei eine hochwertige Arbeit ab, wie man sie für dieses Franchise gewohnt ist. Atemberaubende Bilder, viel Action und eine große Portion Drama und Spannung machen auch den aktuellsten Ableger der Reihe zu einem Blockbuster, für den sich der Kinobesuch lohnt.

Doch es ist nicht nur das Äußere, das zu begeistern weiß, sondern auch die Leistung der Darsteller wie James McAvoy und Michael Fassbender. Dabei verbindet Singer wie schon in "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" die alte und neue Generation der Kämpfer geschickt – inklusive eines Auftritts von Hugh Jackman als Wolverine, der bisher in noch jedem Teil zu sehen war.

Darsteller
Ein dämonischer Sympath: Hugh Jackman.
Hugh Jackman
Lesermeinung
Macht von sich reden: James McAvoy
James McAvoy
Lesermeinung
Schauspieler Nicholas Hoult.
Nicholas Hoult
Lesermeinung
Hübsch und erfolgreich: Rose Byrne
Rose Byrne
Lesermeinung
Oscar Isaac
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS