Schauspieler Nicholas Hoult.
Fotoquelle: Tinseltown/shutterstock.com

Nicholas Hoult

Lesermeinung
Geboren
07.12.1989 in Wokingham, Berkshire, England, Großbritannien
Alter
31 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Die Rolle des Sonderlings Marcus Brewer an der Seite von Hugh Grant in der Komödie "About a Boy", der sich nichts sehnlicher wünscht als eine Vaterfigur, machte den seinerzeit zwölfjährigen Nicholas Hoult im Sommer 2002 über Nacht bekannt. Sein Lohn: der Young Artist Award und Broadcast Film Critics Association Award als bester junger Darsteller 2003.

Zu dieser Zeit war der berufliche Weg des Sohnes eines Piloten und einer Musiklehrerin längst vorgezeichnet, denn der ehemalige Chorknabe besuchte die renommierte Londoner Sylvia Young Theatre School, die er mit Auszeichnung abschloss. Schon zu dieser Zeit sah man Hoult vereinzelt am Theater und bereits 1995 ergatterte er eine kleine Nebenrolle in dem kanadisch-britischem Familiendrama "Bed & Breakfast - Die Miete zahlt der Tod", bevor er in der TV-Serie "Casualty" (1996) und in den TV-Filmen "Gerichtsmedizinerin Dr. Samantha Ryan - Tod einer Freundin" und "Mr. White Goes to Westminster" (beide 1997) zu sehen war.

An der Seite von Nicolas Cage und Michael Caine

Nach weiteren Serien-Auftritten wie etwa in "The Bill" (2000), "Magic Granada", "Holby City" und "Waking the Dead - Im Auftrag der Toten" (alle 2001) ebnete ihm schließlich seine oben bereits genannte Rolle in "About a Boy" endgültig den Weg ins große Film- und TV-Geschäft. Doch zunächst standen weitere Serien-Episoden auf Hoults Drehplan, bevor ihn Gore Verbinski in seiner harmlosen Familiensatire "The Weather Man" (2005) an der Seite von Nicolas Cage und Michael Caine besetzte. Große Popularität in seinem Heimatland erlangte Hoult auch mit seiner Rolle des Tony Stonem in der vielfach preisgekrönten, tragikomischen TV-Serie "Skins - Hautnah" (2007/2008).

Ebenfalls 2008 stand Hoult für den Krimi "Kommissar Wallander - Die falsche Fährte" mit Kenneth Branagh vor der Kamera, als Kenny sah man ihn im Jahr darauf in Tom Fords Drama "A Single Man" an der Seite von Colin Firth und Julianne Moore, bevor ihn Louis Leterrier als Eusebios für sein starbesetztes, aber völlig misslungenes Abenteuer "Kampf der Titanen" (2010) verpflichtete. Viel besser war hingegen die Scifi-Action "X-Men: Erste Entscheidung", das Prequal zu der erfolgreichen "X-Men - Der Film"-Trilogie.

Weitere Filme und Serien mit Nicholas Hoult: "Intimate Relations" (1996), "Ruth Rendell Mysteries" (Serie, 1999), "Magic Grandad", "Holby City", "Doctors", "World of Pub" (Serien, alle 2001), "Judge John Deed" (Serie), "Murder in Mind" (beide 2002), "Star" (Serie, 2003), "Keen Eddie" (Serie, 2004), "Wah-Wah" (2005), "Kidulthood" (2006), "Coming Down the Mountain" (2007), "Warm Bodies" (2012), "Jack and the Giants", "Mad Max: Fury Road" (beide 2013), "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" (2014), "Mad Max: Fury Road" (2015).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Spielt gerne starke Frauen: Holland Taylor.
Holland Taylor
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung