Schauspielerin Joan Allen
Fotoquelle: Featureflash/shutterstock.com

Joan Allen

Lesermeinung
Geboren
20.08.1956 in Rochelle, Illinois, USA
Alter
65 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Sie ist die Caroline in Billy Webers Kinderfilm "Josh und Sam" (1993), die Bonnie Waitzkin in dem aufregenden Schach-Film "Das Königsspiel - ein Meister wird geboren" (1993), dem Debüt des "Schindlers Liste"-Autors Steven Zaillian. In Antonia Birds "Mad Love - Volle Leidenschaft" (1995) spielt sie die Margaret und an der Seite des designierten Präsidenten in Oliver Stones "Nixon - Der Untergang eines Präsidenten" (1995) ist sie die Pat Nixon.

Ausgebildet an der Eastern und Western Illinois University gehört Joan Allen zu den Gründungsmitgliedern von Chicago's "Steppenwolf Theater Company". Für ihr Broadwaydebüt in Lanford Wilson's "Burn This" (1988) erhielt sie den Tony Award und bleibt weiterhin ein Paradebeispiel des feministischen Stars der 1980er Jahre in Wendy Wasserstein's "The Heidi Chronicles" (1989). Obwohl sie nur sporadisch in Filmen auftritt und dort meist nur kleine Rollen spielt, ist sie in einigen Rollen unvergesslich: so als Kathleen Turner's High School Freundin in Francis Ford Coppolas "Peggy Sue hat geheiratet" (1986) und als Jeff Bridges' standhafte Ehefrau in Coppolas "Tucker" (1988).

Weitere Rollen hat sie neben Kevin Kline in "Der Eissturm" (1996), in "Hexenjagd" (1996) und neben John Travolta und Nicolas Cage 1997 in "Face/Off - Im Körper des Feindes" (1997). Ausgezeichnet wurde sie in der auch in Europa gesendeten Fernsehversion von Arthur Millers "Alle meine Söhne" (1987). Besonders gut agiert sie 1998 als zunächst farblose Mutter und Hausfrau in der brillanten Komödie "Pleasantville - Zu schön um wahr zu sein".

Weitere Filme mit Joan Allen: "Tödliche Beziehung" (1985), "Blutmond" (1986), "Das Cello von oben" (1986), "Tucker" (1988), "Zurück aus der Hölle" (1989), "Ethan Frome - Sturm der Gefühle" (1993), "Rage - Irrsinnige Gewalt" (1999), "Die Nebel von Avalon", "Rufmord - Jenseits der Moral" (beide 2000), "Die Bourne Verschwörung", "Wie ein einziger Tag", "An deiner Schulter", "Yes" (alle 2004), "Das Bourne Ultimatum" (2007), "Death Race" (2008), "Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft" (2009), "Das Bourne Vermächtnis" (2012).

BELIEBTE STARS

John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Dr. Thomas Kinne hat schon in zahlreichen Quizshows teilgenommen.
Thomas Kinne
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung