Brian Cox

Schotttischer Charakterdarsteller: Brian Cox Vergrößern
Schotttischer Charakterdarsteller: Brian Cox
Fotoquelle: Ross Wallace/shutterstock.com
Brian Cox
Geboren: 01.06.1946 in Dundee, Schottland, Großbritannien
Sternzeichen: Zwillinge

Er ist ein anerkannter Theater- und Filmschauspieler, der bereits in zahlreichen internationalen Produktionen zu bewundern war: Brian Cox. Der viel beschäftigte Schotte spielte unter anderem in Filmen wie "Aus Liebe zum Spiel" (1999), "Corruptor (1999), "Rushmore" (1998) , "The Minus Man" (1998), "Der Boxer" (1997), "Tödliche Weihnachten" (1996), dem Oscar-gekrönten "Braveheart" (1995), "Rob Roy" (1995) und "Geheimprotokoll" (1990), der mit dem Spezialpreis der Jury in Cannes ausgezeichnet wurde.

Schon vor Anthony Hopkins schlüpfte Cox für Michael Manns Kultklassiker "Blutmond" (1986) in die Rolle des mordenden Gourmets Hannibal Lecter. Sein Film "L.I.E. - Long Island Expressway" (2001) lief auf dem Sundance Film Festival und erhielt großes Kritikerlob. 2001 stand er auch für "The Reckoning" mit Willem Dafoe, 2002 für "Die Bourne Identität" mit Matt Damon und für "The Rookie" mit Dennis Quaid vor der Kamera.

2001 wurde Cox mit einem Emmy für die beste Nebenrolle in einer TV-Produktion ausgezeichnet. Seine Darstellung des Hermann Göring in dem TNT-Fernsehfilm "Nürnberg - Im Namen der Menschlichkeit" (2000) brachte ihm darüber hinaus Nominierungen für einen SAG Award und einen Golden Globe ein. Für seine Leistungen in der Royal-Shakespeare-Company-Produktion "Titus Andronicus" am Swan Theatre und in "Rat in the Skull" für das Royal Court Theatre in London und New York wurde er mit Olivier Awards als bester Schauspieler ausgezeichnet. Zurück in London spielte er in der Weltpremiere von Conor McPhersons "Dublin Carol", mit dem das neue Royal Court Theatre eröffnet wurde.

In New York war er unter anderem in "Art" auf dem Broadway und in "St. Nicholas" im Off-Broadway-Theater Primary Stages zu sehen. Dafür erhielt er den Lucille Lortel Award als herausragendster Darsteller sowie Nominierungen vom Drama Desk und dem Outer Critic's Circle. Am Bush Theatre in London und dem Matrix Theatre in Los Angeles spielte er ebenfalls in "St. Nicholas", am National Theatre in London war er in "King Lear" und "Richard III" zu bewundern, ebenso wie am Mark Taper Forum in Los Angeles in "Skylight". Erst 2001 gab Cox sein Fernseh-Regiedebüt beim HBO-Gefängnisdrama "Oz". Aus seiner Feder stammen darüber hinaus die Bücher "Salem to Moscow: An Actors Odyssey" und "The Lear Diaries".

Weitere Filme mit Brian Cox: "Nikolaus und Alexandra" (1971), "Pope John Paul II" (1984), "Tödliche Galaxie" (1989), " Die Scharfschützen" (1992), "Mord in St. Petersburg" (1994), "Außer Kontrolle", "Glimmer Man" (beide 1996), "Denn zum Küssen sind sie da" (1997), "Desperate Measures" (1998), "Vernascht", "Saltwater" (beide 1999), "Super Troopers - Die Superbullen" (2000), "Der Ring, "Adaptation", "25 Stunden" (alle 2002), "X-Men 2" (2003), "Die Bourne Verschwörung", "Troja" (beide 2004), "Red Eye", "Goal!", "Match Point", "Dabei sein ist alles" (alle 2005), "Krass" (2006), "Zodiac - Die Spur des Killers", "Mein Freund, der Wasserdrache" (beide 2007), "The Escapist - Raus aus der Hölle", "Blutrot" (beide 2008), "Ein gutes Herz" (2009), "R.E.D. - Älter. Härter. Besser." (2010), "Planet der Affen: Prevolution" (2011), "Die Qual der Wahl" (2012), "R.E.D. 2" (2013).


Alle Filme mit Brian Cox
TV-Programm
ARD
Kommissar Wallander - Vor dem Frost
Serie | 02:50 - 04:20 Uhr
ZDF
Professor T.
Serie | 03:15 - 04:15 Uhr
RTL
Mirja Boes live! Das Leben ist kein Ponyschlecken
Unterhaltung | 02:20 - 03:55 Uhr
ProSieben
Harsh Times - Leben am Limit
Spielfilm | 02:55 - 04:50 Uhr
SAT.1
111 krasse Kollegen!
Unterhaltung | 02:20 - 04:05 Uhr
KabelEins
Medium - Nichts bleibt verborgen
Serie | 03:25 - 04:05 Uhr
RTL II
Skyline - Der Tag des Angriffs
Spielfilm | 03:25 - 05:20 Uhr
RTLplus
Das Strafgericht
Report | 02:45 - 03:30 Uhr
arte
ARTE Journal
Nachrichten | 03:05 - 03:30 Uhr
WDR
Lokalzeit Bergisches Land
Report | 03:25 - 03:55 Uhr
3sat
Verleihung Deutscher Kleinkunstpreis 2018
Unterhaltung | 02:40 - 03:55 Uhr
NDR
Nordmagazin
Report | 03:15 - 03:45 Uhr
MDR
MDR SACHSENSPIEGEL
Report | 03:15 - 03:45 Uhr
HR
Angst über den Wolken
Spielfilm | 03:15 - 04:45 Uhr
SWR
So lacht der Südwesten - extra
Unterhaltung | 03:15 - 03:45 Uhr
BR
Abendschau aus den Regionen
Report | 03:05 - 03:35 Uhr
Sport1
Teleshopping Nacht
Report | 03:25 - 03:35 Uhr
Eurosport
Sendeschluss
Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
DMAX
Highway Cops
Report | 03:20 - 03:50 Uhr
ARD
WM Kwartira
Unterhaltung | 22:45 - 23:15 Uhr
ZDF
TV-TippsWilsberg
Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX
TV-TippsBank Job
Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
ProSieben
TV-TippsLove, Rosie - Für immer vielleicht
Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
SAT.1
Alvin und die Chipmunks - Der Kinofilm
Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
KabelEins
Hawaii Five-0
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL II
Jenseits von Afrika
Spielfilm | 20:15 - 23:30 Uhr
RTLplus
Im Namen des Gesetzes
Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
WDR
Das Geheimnis der Hebamme
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat
Franz Léhar: Das Land des Lächelns
Musik | 20:15 - 22:00 Uhr
NDR
Utta Danella - Das Familiengeheimnis
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR
MDR aktuell
Nachrichten | 22:30 - 22:45 Uhr
HR
Mein Schatz ist aus Tirol
Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR
Utta Danella - Mit dir die Sterne sehen
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
BR
Folge deinem Herzen
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1
Die PS Profis - 10 Zylinder
Unterhaltung | 22:00 - 22:30 Uhr
Eurosport
Motorsport
Sport | 21:30 - 22:10 Uhr
DMAX
Fluss-Monster
Natur+Reisen | 20:15 - 21:15 Uhr
ZDF
TV-TippsWilsberg
Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX
TV-TippsBank Job
Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
ProSieben
TV-TippsLove, Rosie - Für immer vielleicht
Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
ProSieben
TV-TippsTrue Grit
Spielfilm | 22:50 - 00:55 Uhr
BR
TV-TippsOpen Range - Weites Land
Spielfilm | 23:30 - 01:40 Uhr
Servus TV
TV-TippsIn den Staub geschrieben
Spielfilm | 20:15 - 22:30 Uhr
ZDFneo
TV-TippsAmerican Gangster
Spielfilm | 22:10 - 00:35 Uhr