Her

KINOSTART: 27.03.2014 • Tragikomödie • USA (2013) • 120 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Her
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
USA
Budget
23.000.000 USD
Einspielergebnis
47.351.251 USD
Laufzeit
120 Minuten

In naher Zukunft verdient Theodore Twombly seinen Lebensunterhalt damit, für andere Leute persönliche Briefe zu formulieren und damit das Glück seiner Auftraggeber zu forcieren. Theodore selbst jedoch ist nach der Scheidung von seiner Frau Catherine totunglücklich. Zum Trost kauft sich der Computerfreak ein neues Betriebssystem, das mit artifizieller Intelligenz ausgestattet ist. Von der weiblichen Stimme des Computer ist er bald derart angetan, dass er sich in diese verliebt. Als die charmante Samantha, so hat Theodore die Stimme genannt, mehr und mehr Eigenleben und Gefühle entwickelt, wird das Ganze immer heikler ...

Zugegeben: Diese seltsame Sciencefiction-Romanze von Spike Jonze ("Adaptation", "Being John Malkovich") hat durchaus interessante Ideen und entwirft ein vorstellbares Szenario. Doch leider hat der Film auch ein Riesenmanko: Während man die sexy Stimme von Scarlett Johansson (bzw. dessen ebenso aparter Synchronisation) nur hört, muss man die ganze Zeit das Gesicht von Joaquin Phoenix und dessen Genuschel ertragen. Das Dauergelabber ist bei der Länge des Films ziemlich anstrengend und kann schnell nervig werden. Da sind andere Werke über artifizielle Intelligenz durchaus packender. Dennoch erhielt Spike Jonze für sein Drehbuch einen Oscar.

Foto: Warner

Darsteller
Zweifache Golden-Globe-Gewinnerin: Amy Adams.
Amy Adams
Lesermeinung
Schotttischer Charakterdarsteller: Brian Cox
Brian Cox
Lesermeinung
Joaquin Phoenix hatte seinen ersten Gast-Auftritt vor der Kamera bereits 1982.
Joaquin Phoenix
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Gegen jede Wette: Rooney Mara überzeugt in guten Filmen.
Rooney Mara
Lesermeinung
Samantha Morton
Lesermeinung
Witzbold mit Sex-Appeal: Chris Pratt.
Chris Pratt
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS