Café Society

KINOSTART: 10.11.2016 • Tragikomödie • USA (2016) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Café Society
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
USA
Budget
30.000.000 USD
Einspielergebnis
43.763.247 USD
Laufzeit
96 Minuten
Regie

Nach "Adventureland" (2009) und "American Ultra" (2015) stehen Jesse Eisenberg und Kristen Stewart erneut als Liebespaar vor der Kamera. Während diese beiden Kollaborationen in der jüngeren Vergangenheit angesiedelt sind, gehen sie für Hollywood-Altmeister Woody Allen, der für Drehbuch und Regie verantwortlich zeichnet, auf eine Zeitreise in die schillernden 30er-Jahre der USA.

Wie bereits bei ihrer Zusammenarbeit in "Adventureland" steht ihren Figuren einiges im Wege. Denn der aus New York stammende Bobby (Eisenberg) trifft in Hollywood auf Vonnie (Stewart), die Assistentin seines Arbeitgebers. Während Bobby schnell Gefühle für sie hegt, werden diese nicht eindeutig erwidert. Zumal Vonnie bereits vergeben ist und auch ein gewisses Interesse an ihrem Brötchengeber hegt. Bobby zieht sich bald darauf zurück, doch das ist noch nicht das Ende seiner Beziehung zu Vonnie.

Stadtneurotiker im Glamoursetting

New York ist zweifellos Allens favorisierte Kulisse. Zwar spielen große Teile seines neuen Werkes in Los Angeles, in der zweiten Hälfte verlagert er die Handlung allerdings in das Nachtleben des Big Apples, wobei auch die neurotische und ironisch aufgelegte Familie des Protagonisten in den Mittelpunkt rückt.

Eines haben Ost- und Westküste dabei gemein: Allens wunderbare Dialoge, viel Gefühl, große Ambitionen sowie die charmant beziehungsweise mit Leidenschaft gespielten Figuren. Hinzu kommen ein Setting und die musikalische Untermalung, die das richtige Feeling für die Geschichte setzen und die Tragikomödie gelungen abrunden.

Darsteller
Ein Hingucker: Blake Lively.
Blake Lively
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Ken Stott
Lesermeinung
Aufstrebendes Jungtalent: Kristen Stewart.
Kristen Stewart
Lesermeinung
Sheryl Lee
Lesermeinung
Begann seine Schauspielkarriere im Alter von sechs Jahren: Steve Carell.
Steve Carell
Lesermeinung
Einer der ganz Großen: Woody Allen.
Woody Allen
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung