Die junge Iranerin Parvaneh (Bahar Pars) knackt Oves (Rolf Lassgård) harten Kern.

Ein Mann namens Ove

KINOSTART: 07.04.2016 • Tragikomödie • Schweden (2015) • 117 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
En man som heter Ove
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
Schweden
Einspielergebnis
3.371.692 USD
Laufzeit
117 Minuten
Regie

Ove ist ein Grantler, der seine Nachbarschaft mit seiner Pedanterie immer wieder zur Weißglut treibt. Während er seine alten Nachbarn schon erfolgreich in die Schranken gewiesen hat und beharrlich das Einhalten jeder Vorschrift durchsetzen konnte, finden seine neuen Nachbarn, all die Zugezogenen, sein Verhalten mehr als nur merkwürdig. Doch Widerstand ist zwecklos. Früher oder später gelingt es Ove mit seinem stoischen Verhalten jeden zurechtzuweisen.

Erfolgreich gegen die Ruppigkeit
Doch harte Schale, weicher Kern: Tief innen in Ove sieht es ganz anders aus und nach und nach erfährt der Zuschauer wieso Ove so ist, wie er ist, und auch warum er beharrlich (und doch erfolglos) seine Selbstmordabsichten verfolgt. Die harte Schale bekommt einen dicken Knacks, als seine neue Nachbarin, die junge Iranerin Parvaneh, freundlich-beharrlich dem alten Griesgram contra gibt und sich von der Ruppigkeit des Witwers nicht abschrecken lässt ...

Taschentuch-Melancholie
Regisseur Hannes Holm ist ein filmisch gut umgesetztes Rührstück nach dem gleichnamigen Erfolgsroman von Fredrik Backman gelungen. Wer hier mit trockenen Augen und ohne tiefen Seufzer durchkommt, dürfte ähnlich gepolt sein wie Ove.

Mit Rolf Lassgård hat der Filmemacher einen excellenten Akteur für den griesgrämigen Ex-Eisenbahner gefunden. Zu Recht erhielt Lassgård für seinen Part als grantelnder Frührentner mehrere Auszeichnungen, unter anderem den schwedischen Filmpreis "Guldbagge" als bester Darsteller. Rolf Lassgård, der in Deutschland vor allem durch seine Rolle als Henning Mankells "Wallander" (u.a. "Mankells Wallander - Wallanders letzter Fall") bekannt wurde, zeigt sich hier einmal von einer melancholischen Seite. Dass der bärige Schwede mehr als nur Krimirollen beherrscht, hat er bereits mehrfach unter Beweis gestellt, u.a. in "Nach der Hochzeit".

 

Darsteller
Rolf Lassgård
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Tobias Moretti beim Hamburger Filmfest 2021.
Tobias Moretti
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung