Heller Stern am deutschen Schauspielhimmel: Jessica Schwarz.
Fotoquelle: Featureflash Photo Agency/shutterstock.com

Jessica Schwarz

Lesermeinung
Geboren
05.05.1977 in Michelstadt/Odenwald, Deutschland
Alter
44 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Längst ist sie den Anfängen ihrer Karriere entwachsen, in Gesicht ist nun nicht mehr nur Musikfans ein Begriff, sondern ganz Deutschland kennt es: Jessica Schwarz, die 2009 in dem Biopic "Romy" so gekonnt und überzeugend die legendäre Romy Schneider gab. Doch zunächst zurück zu den Anfängen: Jessica begann ihre TV-Laufbahn als Moderatorin der Viva-Sendungen "Interactiv", "Was geht ab", "Planet Viva" und "Film ab". Zuvor hatte sie sich bereits als Model einen Namen gemacht, nachdem sie 1993 als Siegerin aus der "Bravo"-Girlwahl hervorgegangen war. Bereits im Jahr darauf startete sie ihre professionelle Model-Tätigkeit für die Münchner Agentur "Munich Models", die Jessica unter anderem Jobs in München und London verschaffte. 1995-1997 arbeitete Jessica Schwarz für die Agentur "Talents", die ihre zahlreiche Engagements im Ausland verschaffte, so beispielsweise in den USA, Australien, Thailand, Italien, Griechenland, Türkei und in Japan.

Eine erste kleine TV-Rolle hatte Jessica Schwarz dann 2000 in dem Dominik Graf-Dokumentarfilm "München - Geheimnisse einer Stadt" mit Tim Bergmann. Besonders den jungen Leuten bekannt wurde die schöne Dunkelhaarige aber erst durch ihre Moderationstätigkeit bei dem Musiksender Viva (seit Anfang 2000). Ein Highlight war sicher ihre Moderation der Verleihung des Musikpreises Comet auf der EXPO/Hannover Ende September 2000, ein Aufgabe, die sie im August 2001 erneut wahrnahm. 2001 schließlich stand Jessica Schwarz erstmals auch für einen Kinofilm vor der Kamera: In "Nichts bereuen" spielte sie an der Seite ihres langjährigen Freundes Daniel Brühl.

Ihren Ausstieg bei Viva verkündete Jessica Schwarz 2002: Wie andere Starmoderatorinnen vor ihr - man denke nur an Heike Makatsch - suchte sie neue Herausforderungen und wollte sich in Zukunft ganz auf die Schauspielerei konzentrieren. Sie spielte in "Einsatz in Hamburg" (2001) und "Die Freunde der Freunde" (2001), für den sie im Frühjahr 2003 mit dem begehrten Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet wird. 2003 sah man sie in den Dramen "Verschwende deine Jugend" und "Kalter Frühling".

Ebenfalls 2003 gab sie in dem Drama "Kammerflimmern" eindrucksvoll eine hochschwangere junge Frau, die sich nach dem Tod des Vaters ihres ungeborenen Kindes in einen Rettungssanitäter alias Matthias Schweighöfer verliebt. Für ihr überzeugendes Spiel wurde Jessica Schwarz 2005 mit dem Bayerischen Filmpreis als beste weibliche Darstellerin ausgezeichnet.

Weitere Filme mit Jessica Schwarz: "Der Liebeswunsch", "Die wilden Hühner", "Der rote Kakadu", der Theaterfilm "Lulu" und die Räuberpistole "48 Stunden Barcelona" (alle 2005), "Flutsch und weg" (Sprecherin), "Ich wollte nicht töten", "Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders" (alle 2006), "Die wilden Hühner und die Liebe", "Reine Geschmacksache", "Könige der Wellen" (Sprecherin), "Nichts als Gespenster" (alle 2007), "Buddenbrooks", "Die wilden Hühner und das Leben" (beide 2008), "Die Tür" (2009), "Lautlose Morde", "Das Lied in mir", "Der Mann, der über Autos sprang" (alle 2010), "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel", "Yoko", "Am Ende eines viel zu kurzen Tages" (alle 2011), "Heiter bis wolkig", "Jesus liebt mich", "Adieu Paris" (alle 2012).

Filme mit Jessica Schwarz
2000
München - Geheimnisse einer Stadt
Dokumentarspielfilm
2001
Die Freunde der Freunde
Liebesdrama
2001
Einsatz in Hamburg
Krimi
2001
Nichts bereuen
Drama
2003
Ohne Perspektive - Jessica Schwarz und Misel Maticevic
Kalter Frühling
Familiendrama
2003
Wenn Träume in Erfüllung gehen: Jessica Schwarz
und Matthias Schweighöfer
Kammerflimmern
Drama
2003
Verschwende deine Jugend
Drama
2004
Tatort
Krimi
2005
Noch einmal 48 Stunden bleib ich hier nicht!
Jessica Schwarz als Carla
48 Stunden Barcelona
Actionkrimi
2005
Leidenschaft pur: Ulrich Thomsen und Jessica Schwarz
Der Liebeswunsch
Literaturverfilmung
2005
Starker Schuppen! Jessica Schwarz im "Roten Kakadu"
Der rote Kakadu
Drama
2005
Die pfiffige Sprotte (Michelle von Treuberg)
sorgt sich um die Viecher
Die wilden Hühner
Kinderfilm
2005
Lulu
Theaterfilm
2006
Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders
Drama
2006
Wir werden das schon schaffen! Hinnerk Schönemann
und Jessica Schwarz
Ich wollte nicht töten
Politkrimi
2007
Die wilden Hühner und die Liebe
Komödie
2007
Könige der Wellen
Trickkomödie
2007
Nichts als Gespenster
Episodendrama
2007
Reine Geschmacksache
Komödie
2007
Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken
Komödie
2008
Buddenbrooks
Drama
2008
Dauerthema bei den wilden Hühnern: fesche Männer
Die wilden Hühner und das Leben
Jugendkomödie
2009
Die Tür
Mysterythriller
2009
Romy
Biographie
2010
Das Lied in mir
Drama
2010
Neuer Heilsbringer? Robert Stadlober als Julian
Der Mann, der über Autos sprang
Komödie
2010
Lautlose Morde
Thriller
2011
Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel
Fantasy
2011
Am Ende eines viel zu kurzen Tages
Jugenddrama
2011
Baron Münchhausen
Fantasy
2011
Yoko
Kinderabenteuer
2012
Wieder Grund zu lachen: Jessica Schwarz
Adieu Paris
Drama
2012
Heiter bis wolkig
Tragikomödie
2012
Hannelore Elsner und Peter Prager in "Jesus liebt mich"
Jesus liebt mich
Spielfilm
2012
Jesus liebt mich
Komödie
2014
Der Koch
Drama
2016
Die Hände meiner Mutter
Drama
2016
Stadtlandliebe
Komödie
2017
Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner
Liebeskomödie
2017
Einmal bitte alles
Komödie
2019
Das Lachen wird ihnen bald vergehen, von links: Simon (Frederick Lau), Leo (Elyas M'Barek), Pepe (Florian David Fitz), Rocco (Wotan Wilke Möhring), Bianca (Jella Haase), Carlotta (Karoline Herfurth) und Eva (Jessica Schwarz) treffen sich auf ein Abendessen und lassen sich auf ein verhängnisvolles Spiel ein.
Das perfekte Geheimnis
Komödie

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN