Tochter auf Abwegen: Jasmin Schwiers in "Tattoo"
Fotoquelle: Tobis

Jasmin Schwiers

Lesermeinung
Geboren
11.08.1982 in Eupen, Belgien
Alter
40 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Viele TV-Zuschauer dürften sie als Tochter von Serienmutter Rita Kruse alias Gaby Köster in der preisgekrönten RTL-Comedy-Serie "Ritas Welt" bekannt sein: Jasmin Schwiers. Dass die Darstellerin nicht nur über allerhand komisches Talent verfügt, stellte sie jedoch unter anderem durch ihre Mitwirkung in mehrern Folgen der Krimi-Reihe "Tatort" sowie an mehreren Episoden der TV-Serien "Tanja" und "Die Wache" unter Beweis.

Ihr Kinodebüt gab die im belgischen Eupen geborene Schauspielerin 1999 in Otto Alexander Jahrreiss' Komödie "Alles Bob!", in der Martina Gedeck, Gregor Törzs und Dieter Landuris die Hauptrollen spielten. Im gleichen Jahr lief auch Ottokar Runzes "Der Vulkan" in den Kinos, der sie neben Nina Hoss, Meret Becker, Udo Samel,Stefan Kurt und Katharina Thalbach zeigte.

Es folgten Rollen in Marco Petrys einfühlsamer Teenager-Studie "Schule" (2000) mit Filmpartner Daniel Brühl und in Joseph Vilsmaiers Drama "Leo & Claire" (2001). "Tatort - Bestien" (2001) zeigte sie an der Seite von Achim Rohde und danach spielte sie in dem Kriminalfilm "Kommissarin Lucas - Die blaue Blume" (2002). Außerdem stand mit "Romeo und Julia" im gleichen Jahr eine weitere "Tatort"-Episode an.

Ebenfalls 2002 entstand der sehenswerte Thriller "Tattoo", in dem Jasmin neben August Diehl und Christian Redl zu bewundern war. Im Jahr darauf spielte sie in "Endlich Sex!" eine pubertierende 17-jährige, die sich mit einer Lüge zum Star ihrer Schule macht. Und "Gefährliche Gefühle" war ein Krimidrama von Martin Enlen, während sie in "Mein erster Freund, Mutter und ich" (2003) erneut ein junges Mädchen verkörperte, die unter ihrer Mutter zu leiden hat. 2005 spielte sie schließlich in Leander Haußmanns gelungener Komödie "NVA", in der TV-Serie "Bis in die Spitzen", in der Tragikomödie "Das Leben der Philosophen" und in "Polizeiruf 110 - Die Mutter von Monte Carlo".

Weitere Werke mit Jasmin Schwiers: "Die Nacht der Nächte - School's out" (1997), "Tatort - Kinder der Gewalt", "Heimliche Küsse - Verliebt in ein Sex-Symbol" (beide 1999), "Stubbe - Von Fall zu Fall: Auf Liebe und Tod" (2003), "Kommissarin Lucas - Vergangene Sünden","Die Konferenz" (beide 2004), "Das Leben der Philosophen", "Polizeiruf 110 - Die Mutter von Monte Carlo" (beide 2005), "Der fremde Gast", "Die Kinder der Flucht - Breslau brennt!" (beide 2006), "Little Paris", "Ein unverbesserlicher Dickkopf" (beide 2007), "Lauf um dein Leben - Vom Junkie zum Ironman", "Machen wir's auf Finnisch", "König Drosselbart", "Mord ist mein Geschäft, Liebling" (alle 2008), "Für meine Kinder tu' ich alles", "Lutter - Mordshunger", "Mein Flaschengeist und ich", "Tatort - Klassentreffen" (alle 2009), "Trau niemals deinem Chef", "Wilsberg - Bullenball", "Otto's Eleven", "Uns trennt das Leben" (alle 2010), "Heiratsschwindler küsst man nicht", "Kleine Morde", "Und alle haben geschwiegen" (alle 2012).

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN