Da wär' der Kerl doch fast ersoffen! Schüler unter 
sich

Schule

KINOSTART: 07.12.2000 • Komödie • Deutschland (2000) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Schule
Produktionsdatum
2000
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
100 Minuten
Regie
Die letzten Schultage stehen bevor. Ausgerechnet da lässt Sarah ihren Freund Markus übers Radio grüßen. Nun weiß jeder, dass sie ihn "Schnubbi" nennt. So wundert es nicht, dass Markus damit schon bald aufgezogen wird. Derweil hat der dicke Dirk ganz andere Sorgen: eine das Abitur entscheidende Matheprüfung steht an und er hat keinen Schimmer. Nach der Schule treffen sich eine Gruppe Abiturienten zwecks Party am örtlichen See. Hier wird nach allen Regeln der Kunst gekifft und angebaggert...

Endlich mal ein Film, der - ähnlich wie "Crazy" - lebensnah Episoden aus den letzten Schultagen präsentiert. Ungemein witzig wird hier locker-flockig das Lebensgefühl mit Liebeszwist, Lernfrust und Party-Time zelebriert. Hier merkt man gleich, dass der seinerzeit 25-jährige Regiedebütant - auch wenn auf den Plakaten steht, dass er schon "Poppen" gedreht habe - Marco Petry seine Schulzeit noch nicht verdrängt hat. Gute Musik, frisch agierende Darsteller, tolle Gags und jede Menge Situationskomik sorgen hier für beste Laune.

Darsteller
Axel Stein
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Dennis Moschitto in Fatih Akins "Der Name Murat
Kurnaz"
Denis Moschitto
Lesermeinung
Tochter auf Abwegen: Jasmin Schwiers in "Tattoo"
Jasmin Schwiers
Lesermeinung
Lavinia Wilson  in "Blutgeld"
Lavinia Wilson
Lesermeinung
Margret Völker
Lesermeinung
Markus Knüfken
Lesermeinung
Mina Tander in dem Psychothriller "Der Verdacht"
Mina Tander
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu Schule

BELIEBTE STARS