Für Max Ballauf ist das Hotel längst zum Zuhause geworden - mit Gabi Schuster und ihrem zwölfjährigen Sohn Jürgen als gute Geister. Eines Morgens kommt der Junge ohne Schuhe, aber mit erheblichen Verletzungen nach Hause. Max Ballauf ist empört und bringt ihn zur Polizei. Dort behauptet Jürgen, dass es ein Unfall war, seine Angst ist größer als sein Vertrauen. Am nächsten Tag wird der Junge tot in der Schultoilette gefunden. Die Polizei vermutet Selbstmord, aber die Tatwaffe fehlt. Die Gesamtschule liegt in einem sozialen Brennpunkt: Gewalttätigkeit zwischen Deutschen und Türken sind an der Tagesordnung. Ballauf und Schenk wissen, dass die Antwort in der Schule zu suchen ist. Um an die Kids heranzukommen, springt Ballauf inkognito für den erkrankten Sportlehrer ein ...

Der niederländische Regisseur Ben Verbong - mittlerweile im deutschen Fernsehen etabliert - überraschte in seinem Heimatland mit Filmen wie "Das Mädchen mit den roten Haaren" oder "Der Skorpion". In dieser Folge der "Tatort"-Reihe packt er ein Reizthema an: Gewalt und Verbrechen unter Schülern. Verbong gelang einer der besseren Krimis der Reihe.